alkohol der tendenziell "weniger" kater verursacht

7 Antworten

Begleitalkohole (Fuselalkohole) sind zwar oft Aromaträger, aber sind gesundheitlich schlechter als reines Ethanol. So hat z.B. Bier von Beck's weniger Begleitalkohole als Oettinger, Lager weniger als Weizenbier. Obstbrand ist auch nicht gut. Als rein gilt Vodka. Die Russen haben's schon immer gewusst ...

Ähm ich hoffe mal, daß der einziege Alkohol, den du trinkst, Ethanol ist!!! Und das hängt da ganz von der Menge ab, die du trinkst und natürlich, womit das im Magen gemischt ist. Wenn du gleich einen doppelten schnaps trinkst, bist du sicher schneller weg als wenn du ein Bier trinkst, aber das liegt ganz an der Menge, die du zu dir nimmst, denn in Bier ist nun einmal weniger Alkohol enthalten.

ok. "DH"

0
@mashstettler

Bin nicht so scharf auf die Punkte, aber ich finds immer wieder erstaunlich, daß es User gibt, die "dh" kommentieren aber dann offenbar doch keins vergeben.

0

Was auch den Kater verursacht, sind die umgangssprachlich genannten "Fuselöle". Man kennt ja den begriff Fusel für "schlechten", billigen, und/oder minderwertigen Alkohol.

Diese Fuselöle sind mittlere oder höhere Alkohole wie zum Beispiel Butanol oder Hexanol etc ect.

Sie dienen als "Aromaträger" - sind aber in größeren Konzentrationen schlecht und sogar lebensgefährlich!

Was möchtest Du wissen?