Alkohol beim Frisör?

4 Antworten

Nach §2 GastG (Gaststättengesetz) ist es verboten im Friseursalon ohne gaststättenrechtliche Erlaubnis Alkohol (z.B. Sekt) an die Kunden auszuschenken. Nach einem neuen Artikel bei Friseur-Unternehmer.de ist es dabei unerheblich, ob dieser Ausschank unentgeltlich erfolgt oder nicht. Ich kenne kaum einen Salon, in dem es nicht trotzdem gemacht wird, ohne dass die Inhaberin die möglichen Folgen kennt. Tatsächlich gehen nämlich Behörden gegen den Sektausschank beim Friseur vor. Unter folgendem Link wird das Original-Schreiben einer Gemeinde veröffentlicht, mit welchem einer Friseurmeisterin aus Hessen unter Androhung einer sehr hohen Geldstrafe verboten wird, Sekt an ihre Kunden auszuschenken:

http://www.friseur-unternehmer.de/pages/aktuelle-themen/alkoholausschank-in-friseursalons-verboten.php

Die Lösungsmöglichkeit über einen Werbevertrag mit einem Sektanbieter ungestraft „kostenlose Kostproben“ ausschenken zu können, wird an der „Teilnahmebereitschaft“ der Produzenten scheitern, die ihre wertvollen Marken sicher nicht für „Versuche der Gesetzesumgehung“ hergeben werden. Somit gibt es (noch) keine rechtlich einwandfreie Lösungsmöglichkeit für dieses „Alkoholproblem“.

Nein. In Unternehmen ist es auf den Chefetagen doch auch üblich, dass ein Glas Sekt serviert wird. Außerdem bekommen den Sekt nur Kunden, er wird doch nicht öffentlich angeboten. Oder bei Geschäftseröffnungen gibt es manchmal auch ein Glas Sekt zur Begrüßung. Aber es werden keine Getränke öffentlich ausgeschenkt. Also dürfte es erlaubt sein.

Sobald mehr als ein Kunde im Salon anwesend ist und jederzeit auch weitere Kunden (oder mögliche zukünftige Kunden) jederzeit vor draußen hereinspazieren können, ist es halt öffentlich . . . sowohl was die GEMA-Gebühr betrifft, als auch den Ausschank von Alkohol.

Wenn ich lediglich einzelne Kunden (und ausschließlich mit festem Termin) bediene und ansonsten auch die Tür zu bleibt, ist es nicht öffentlich

Auch bei Geschäftseröffnungen empfiehlt es sich, sich vorab zumindest bei den Behörden zu informieren.

0

Was es kostet,schau am Schluss auf Deine Rechnung.Umsonst ist der T..!

auch der T.. ist heutzutage nicht mehr umsonst

0

Was möchtest Du wissen?