Alkohol bei Jugendlichen Hat es Folgen?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ist Alkohol für Jugendliche gefährlich, wenn ja inwiefern?

Trinkalkohol (Ethanol) ist ein starkes biologisches Zellgift, was in der Lage ist nahezu jeden lebenden Organismus zu töten. Damit hat Alkohol unter den Drogen eine Art Sonderstellung. Welche Folgen Alkoholismus haben kann und wie gefährlich es sein kann alkoholisiert dem Alltag nachzugehen muss ich dir wohl nicht erklären. Auch der Verlauf einer Überdosierung ist alles andere als angenehm. Bedenke, dass alle Drogen Gifte sind, die der Körper in erster Linie nicht selber produziert, weil er sie von grundauf nicht benötigt. Wenn du ihm diese Gifte zufügst schädigen sie ihn und er versucht sie mittels Metabolismus abzubauen. Manche dieser Gifte sind nicht so schädlich (z.B. LSD) und es bedarf großen Mengen wie sie praktisch nie Verwendung finden um einen Menschen zu töten. Andere Gifte sind stärker (wie zum Beispiel Alkohol und Opioide). Bei ihnen ist die Spanne zwischen Rausch und Koma nur gering.

Worin besteht allerdings die konkrete Gefahr für Jugendliche? Das Problem ist, dass Jugendliche sehr oft fast ausschließlich die Meinung vertreten, die ihnen die Gesellschaft in die Wiege gelegt hat. Sie denken oft nicht richtig nach, sondern sie handeln entweder genauso wie ihre Eltern oder genau im Gegenteil (Rebellismus). Das ist auch der Grund, warum sie sich von den Medien oder ihren Mitmenschen so schnell beeinflussen lassen. Wenn alle im Umfeld trinken, trinken sie auch. Wenn Alkohol im Umfeld toleriert wird, tun sie es auch. Viele Jugendliche dosieren sich letzten Endes über und wachen im KH wieder auf - ein Problem, was es sonst bei keiner anderen Droge in einem solchen Umfeld gibt. Sogar Heroinjunkies (und Heroin wird im Gegensatz zu Spirituosen nicht kontrolliert) landen in Relation seltener in der Notaufnahme. 

Außerdem schädigt Alkohol wie andere Drogen auch neurologische Vorgänge, besonders dann auch langfristig, wenn diese Substanzen bereits im Jugendalter konsumiert werden. Gerade vom "Komasaufen" ist daher nur abzuraten. Das sollte man jedoch auch als Erwachsener unterlassen, wenn einem was am Leben liegt,

Nur wenige machen sich (wie du) wirklich Gedanken um ihre Gesundheit und so schlittern sie in eine Art der Sucht, der es ein wenig an Erklärungsbedarf benötigt: Wenn man bereits früh mit einer Gewohnheit beginnt und der Überzeugung ist, sie sei nicht schlecht oder vielleicht sogar gut, dann führt man sie in der Regel fort. So wird aus ein paar Mal trinken schnell ein ganzes Leben lang trinken. Das verhält sich bei anderen Drogen auch so und ist auch im Prinzip nicht schlimm, was jedoch fatal ist, ist wenn man sich nicht ausreichend informiert. Jeder Mensch muss seine eigene Droge finden nur wenn ich mich so umschaue, sehe ich fast nur vom Alkohol überzeugte Menschen. Da diese oft der Auffassung sind, Alkohol wäre gut und ohne ihn kämen sie nicht aus, schädigen sie ihren Körper unbewusst. Tumore, Fettleibigkeit oder Leberschäden sind die Spätfolgen. Was lernen wir also daraus? Am besten macht man sich sein eigenes Bild von Drogen und glaube mir, ich bin kein Moralapostel. Ich habe viel probiert und viel recherchiert und bin letztlich zu dem Schluss gekommen, dass Alkohol die meiner Meinung nach gefährlichste, unnötigste und fehlgedeutetste Droge ist die ich kenne. Dazu kommt die extreme Verharmlosung, Nein! dem beuge ich mich nicht; ich lasse mir nicht sagen was gut für mich ist. Ich habe andere Lieblingsdrogen und fahre mit denen bestens.


Ist bestimmter Alkohol schlechter als anderer? 

Das kommt darauf an, wie du schlecht definierst; ich denke jetzt mal, dass du das auf gesundheitliche Schäden beziehst.

Nun ja, bei den meisten Alkanolen handelt es sich um für den menschlichen Organismus extrem giftige Verbindungen. Es lässt sich also behaupten, dass es das Alkohol in jedem Fall schädlich ist eigentlich keinerlei weiterer Differenzierung bedarf. 

Ich versuche dir trotzdem zu helfen: Was Alkohole angeht gilt folgendes, Ethanol trinken ist gesünder als Methanol trinken...Der Trinkalkohol in Deutschland wird gesetzlich geprüft und unterliegt gewissen Qualitätsstandards. Man kann also annehmen, dass es auf dem deutschen Spirituosenmarkt keine (z.B. mit Methanol) verunreinigten Produkte gibt. Trotzdem kann eine bestimmte Getränkesorte auch noch weitere Stoffe enthalten; so enthält Absinth bspw. ein breites Spektrum an pharmakologisch aktiven Substanzen, welchen nachgesagt wird, dass sie in einer gewissen Konzentration eine bewusstseinserweiternde Wirkung hervorrufen können.


Zusammenfassend möchte ich sagen, dass Alkohol immer schädlich für den Körper ist. Das sind andere Dinge jedoch auch und man muss wissen ob man bereit ist die Risiken (von denen es eine Menge gibt) zu tragen. Auch hier gilt: Die Dosis macht das Gift; wenn du trinken möchtest, dann gib also auf dein Konsummuster acht!

Ich hoffe ich konnte dir helfen. Btw: Ich vertrete ein transparentes Weltbild und möchte hier weder jemanden angreifen noch dessen Konsum schlechtreden. Jeder soll nehmen was er für richtig hält und keiner soll sich jetzt von mir zu irgendwelchen Straftaten animiert fühlen. Nur schluckt nicht immer alles was eure Eltern etc. euch sagen - macht euch selbst schlau! Ich weiß ich bin etwas ausgeschweift, aber manchmal muss das einfach mal gesagt werden!

Bleibt safe und egal ob Alkohol oder Speed, haltet euch ans safer-use und genießt eure Erfahrungen.

Peace

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TopRatgeberNR1
24.05.2016, 16:30

dass alle drogen gifte sind und dem körper fremd sind ist nicht der fall siehe cannabis

0

Alkohol ist heimtückisch. Wenn du mit 14 trinkst, spürst du keine gesundheitlichen Folgen und denkst, dass du Alkohol verträgst.

Du wirst vielleicht großartig erzählen, dass du Alkohol verträgst, dass er dir nicht schadet.

Alkohol ist aber ein Zellgift für jede menschliche Zelle! Meist dauert es Jahrzehnte, bis die Folgen zu spüren sind.

Mein Mann hat auch so früh mit Alkohol angefangen, mit 46 Jahren ganz mit Alkohol trinken aufgehört. Er hat stets geprahlt, dass ihm der Alkohol nicht geschadet hat - bis er 20 Jahre später die Diagnose Speiseröhrenkrebs, Ursache eindeutig Alkohol, bekommen hat und seit dem langsam krepiert. Mit dem heutigen Wissen hätte er so früh nicht mit Alkohol angefangen, aber rückgängig machen kann man so etwas nicht.

Hochprozentiger Alkohol ist für den Rachenraum, die Speiseröhre und den Magen gefährlicher als ein Glas Bier, ein Glas Wein, denn der Alkohol schädigt auch durch den direkten Kontakt dort.

In den USA ist in einer Studie gerade festgestellt worden, dass der beste Schutz ist, nicht vor dem 21. Geburtstag Alkohol zu trinken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin zwar selber erst 17 aber kann dir sagen: lass es lieber is nicht gut für dich und deinen Körper!(hab selber mit 14 angefangen alk zu trinken dann aber nicht mehr am WE weil ich das wegballern ziemlich cool fand und Mittler Weile sauf ich mit nem Kumpel,der sogar noch früher angefangen hat,pro Tag,also wirklich jeden Tag 3flaschen weg,immer nach der Schule,glaub mir wenn du Pech hast kannst genau so enden)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also zuerst einmal ich bin 17 und hab natürlich auch schon mein erfarungen mit Alk und mit 14 ist aus folgenden gründen nicht gut denn unser korper produziert denn stoff der das alkohol verarbeitet erst mit ca 16 die meisten 16- sind schon nach ein paar bier weg und was "
Gibt es alkohol der schlechter ist als anderer?" angeht ja gibt es mischbier ist das harmloste dann kommt bier darauf der ganze hochprozentige zeug (normales bier hat 5% alk mischbier 2,5%) AUF JEDENFALL LASS DIE FINGER VON VODGA UND SO BLEIB BEI BIER WENN ES SEIN MUSS!!!!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xCapt
23.05.2016, 23:16

also ich bin jetzt zwar nicht der fragen steller aber ich hab trotzdem eine frage wieso soll er die finger von vodka lassen speziell nur von vodka oder auch von allen anderen hochprozentigen sachen

0
Kommentar von Kaesequalle
24.05.2016, 01:35

was hast du gegen hochprotzentiges? Gut, mit 14 definitiv das Falsche. Aber allgemein wenn man damit umzugehen weiß... wo ist das Problem?

0

Da du noch jung bist und dein Körper noch wächst bzw. an Gewicht zulegt, wird dieser auch entsprechend weniger Alkohol vertragen können als bei einem Erwachsenen.

Alkohol kann Leberschäden verursachen, wenn gar bei großen Mengen im Blut Herzkreislaufschächen verursachen, die zum Tod führen.

Es kann auch zu Atemnot kommen so dass man auch unter diesen Folgen stirbt.

Je weniger man trinkt, umso besser...



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bin 16 und muss auf Grund des meines Subkultur bedingten Alkoholkonsums natürlich auch eine starke Leber haben haha ;). Trotzdem ist Alkohol ein Gift und kann zum beispiel Leber und Gehirn schaden. Aber wenn du mal am WE ein paar Biere trinkst, wirst du davon auch nicht tot umfallen.

Gedanken solltest du dir aber machen, wenn du im Handstand Sangria-Wodka-Bowle aus nem Eimer trinkst ;) Spar dir den harten Alk noch ein paar Jahre auf und fang mit Whiskey, Wodka usw vielleicht erst mit 16 an (die hochprozentigen sind mit 18 erlaubt, wein und bier ab 16). Aber du nach der Rede wohl kaum noch auf mich hörst, beherrsch dich einfach und trink nur weil es schmeckt und nicht, weils besoffen macht.

Happy WE

Peace

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Kindern und Jugendlichen ist Alkohol weitaus schädlicher als bei Erwachsenen, es kann das Gehirn schädigen. Das heißt aber nicht, dass du, je nachdem wieviel du trinkst, dümmer wirst.

Besonders gefährlich sind für Jugendliche sogenannte Alkopops, also hochprozentiges mit Limo o.ä. gemischt, da durch den süßen Geschmack sich die Jugendlichen nicht gut einschätzen, wieviel sie trinken sollten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wie viel trinkst du denn? es macht auf jeden fall schon mal n unterschied ob es ein oder zwei Bier sind oder ob du dich total wegballerst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tbunited
23.05.2016, 23:16

Ich würde behaupten dass ich das ganze ganz gut einschätzen kann, und ich mich bis jeztzt auch erst eimal abgeschossen habe ... sonst war ich immer noch im Stande zu reden usw.

0

Alkohol führt zur Sucht, schädigt deine Gehirnzellen und lässt sie absterben und behindert das Wachstum. Ich könnte jetzt noch 1000 andere Gründe aufzählen, wieso Alkohol besonders für Jugendliche schädlich ist, aber ich denke, diese könnten dich bereits davon abhalten. Wenn nicht, gib mir Bescheid und ich werde dir noch mehr nennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja es greift bei Menschen die noch so sehr im Wachstum stecken wie du die Gehirnzellen deutlich stärker an als bei Erwachsenen. Und da man sich im Wachstum befindet bleiben diese Schäden auch. Mit anderen Worten: Du wirst bei regelmäßgem Konsum in deinem Alter dumm wie Brot. Aber mach ruhig weiter. Wenn du nicht gerade vor hast etwas zu studieren oder einen guten Abschluss zu bekommen kannst du ja weiter machen. Man lebt ja nur einmal im Leben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange du es nicht übertreibst passt das schon... Aber halt nicht jedes mal vollaufen lassen, bist halt schon noch jung und wenn du erwischt wirst ist nicht nur deine gesundheit am a****

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Junge, komm klar auf dein Leben!
Du bist 14!
Was für feiern!
Was für Alkohol!
Geh in die Schule und spiel Pokémon !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?