Alkohol am steuer erwischt bitte um hilfe

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mir hat früher ein Polizist gesagt dass Fahren unter Alkoholeinwirkung auch wirklich Fahren vorraussetzt. Es also erlaubt ist, wie Du dies gemacht hast, ins Auto einzusteigen und den Motor laufen zu lassen um nicht zu frieren. Erst wenn der Wagen sich bewegt (auch wenn en beim Tritt ins Kupplungspedal um den Gang rauszunehmen nur wenig passiert) es als Trunkenheitsfahrt geahndet werden kann.

Andererseits gibt es Viele, die sich damit rausgeredet haben als sie erwischt wurden aber in diesem Moment das Fahrzeug nicht fuhr. Zwischenzeitlich hörte ich des Öfteren (meist geht es um Handybenutzung), dass der Unterschied zwischen Fahren und Stehen am Motor orientiert wird. Läuft der Motor fährt man, läuft der Motor nicht steht man (was ist wenn man mit ausgeschaltetem Motor rollt wäre da immernoch die Frage).

Ich finde die Meinung des Polizisten merkwürdig, auch wenn es Privatgelände war ist es öffentlich zugänglich und somit öffentlicher Verkehrsraum. Also auch da darfst Du nicht betrunken Auto fahren, wäre was anderes wenn es umzäunt wäre und nicht öffentlich zugänglich.

Letztendlich kenne ich die Sachlage so, dass allein die 1,93 Promille (bei der Blutprobe kommt gewöhnlich ein etwas anderer Wert raus, aber nicht weit entfernt. Es sei denn Du hattest kurz davor etwas Hochprozentiges im Mund), selbst wenn Du Fussgänger wärst ein Problem sind. Mit dem Alkoholgehalt gildst Du als Berufstrinker, wenn Du nicht mal alkoholisiert gewirkt hast erst recht.

Was ich nicht ganz verstehe, Du schreibst Dir droht der Führerscheinentzug. Heisst das, dass Du den Führerschein noch hast und er nicht bereits von der Polizei sichergestellt wurde? Oder hast Du Dich, wie sehr Viele, nicht richtig ausgedrückt und meinst Entzug der Fahrerlaubnis?

Ein Rechtsanwalt, spezialisiert auf Verkehrsrecht, würde ich jedenfalls aufsuchen.

Also ich hatte vor einem Halben Jahr Nachschulung und da haben wir über dieses Thema gesprochen was ist wenn man betrunken im Autositzt und den Motor bzgl. der Heizung laufen lässt unser Nachschullehrer meinte das es früher keine Ahnung wann genau als fahren galt aber das umgeändert wurde wie du dich jetzt verhälst gute Frage...du sagst ihr habt gewartet das ihr abgeholt werdet? wenn es soweit kommt das dein Bußgeldbescheid ect. in Haus flatter würde ich gerichtlich dagegen vorgehen deine Freundin und vorallem die Person die euch holen wolte kann doch für dich aussagen ich weiß definitiv das solang sie dir nicht nachweisen können das du losfahren wolltest dich auch keine Strafe erwartet

Ja ich werde mir auf jeden fall ein anwalt nehmen weiss nur nicht ob der mir wirklich helfen kann. Es wurden gestern früh 2 artikel in der zeitung über mich wo ich als trauriger spitzenreiter benannt wurde veröffentlicht. Der parkplatz ist auf jeden fall privat da habe ich mich schon bei der stadt erkundigt nur ist er halt ohne schranken, d.h öffentlich zugängliches gelände . Die polizei meint ich bin mein führerschein auf jeden fall los und muss zur MPU ausserdem kann ich mit einer hohen geldstrafe rechnen... Ich bin gespant was der anwalt sagt . Danke auf jeden fall erstmal für eure Hilfe:)

0
"Der polizist meinte wenn ich nachweisen kann das es ein privatparkplatz ist könnt ich der strafe entgehen."
  • Für diesen Nachweis solltest Du den Pächter oder Eigentümer der Disko gaanz freundlich fragen, z.B. ob dieser Parkplatz mitvermietet wurde.

  • Mit Hilfe eines Rechtsanwaltes (evtl. zunächst auch ohne einen solchen) kannst Du einen Einblick bzw. Kopie über die Eigentumsverhältnisse dieses Parkplatzes beim Katasteramt anfordern.

Für den Nachweis einer Falle, die Dir hier von Unbekannten durch absichtliche Untermischung von Alkohl könnte die Polizei oder das Gericht die Tel.-nr. des Anrufers bei der Polizeihotline ermitteln. Dazu ist es sinnvoll, dass Du einen Strafantrag stellst. (Sonst könnte das Gericht deinen Einwand als "Schutzbehauptung" abtun. Evtl. war es ein Nebenbuhler von Dir, der eifersüchtig auf deine beste Freundin war.)

Auf jeden Fall würde ich Dir einen Rechtsanwalt für Verkehrs- und Strafrecht empfehlen, auch wenn Du keine Rechtsschutzversicherung besitzt.

Was möchtest Du wissen?