Alkohol- Unterscheidung?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist richtig. Aber eine kleine Ergänzung: Jeder Alkohol ist entweder primär, sekundär oder tertiär — außer Methanol, der wird meist zu den primären gezählt, obwohl er ja ein H-Atom mehr hat.

Dagegen gibt es keine Grenze, wievielwertig ein Alkohol sein kann. Ethanol ist einwertig, Glycol zweiwertig und Glycerin dreiwertig, aber das geht noch weiter: Sorbit ist z.B. sechswertig, und Polyvinylalkohol (PVA) müßte man wohl als ∞wertig beschreiben.

du scheinst dich ja auszukennen, deshalb habe ich noch eine frage an dich. Und zwar habe ich gerade diesen txt auf wikipedia gefunden. Zitat: "Man unterscheidet Alkohole nach der Zahl der Nichtwasserstoffnachbarn des Kohlenstoffatoms, an welchem sich die Hydroxygruppe befindet. Bei primären Alkoholen trägt es zwei, bei sekundären ein und bei tertiären kein Wasserstoffatom." und 

ausserdem finde ich auf wikipedia ein bild was so aussah: p-s-t-p

(primär-sekundär-tertiär-primär)

Widersprechen sich der Text und das bild nicht? und was ist denn nun richtig? und wieso zählt man denn das methanol zu den primären trotz des zusätzlichen wasserstoffatoms? danke dir!

0
@labertopf

ahhh habs grad kapiert.. im text gehts um H und nicht um C atome

0

Ja hast du. Also so hab ich das auch gelernt.

gut danke dir

0

Was möchtest Du wissen?