Alkohol + Cyclodextrin

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Zuerst mal: Ich feier dich für diese Frage :D

Allerdings fürchte ich, dass dein Alkohol einen zu kurzen Alkylrest hat, um sich einzulagern, da es noch viel zu polar ist.

Denn Wikipedia sagt: "Allen niederen Cyclodextrinen eigen ist die hydrophobe Kavität im Innern und die polare Außenfläche. Dadurch sind die Cyclodextrine in der Lage, so genannte Einschlussverbindungen mit apolaren organischen Verbindungen zu bilden."

Und Alkohol ist weit davon entfernt apolar zu sein. Würdest du vllt Pentanol oder so trinken, würde es vllt funktionieren ;) Andernfalls wird die Affinität zur Außenfläche aber größer sein als zur Innenfläche und dann hast du leider nichts gewonnen.

Ich kannte den Stoff vorher noch nicht, doch ich glaube nicht, dass das funktionieren wird. Dazu kommt noch, dass die Cyclodextrine wohl erst ab pH 2 stabil sind... und ein Getränk mit dem pH-Wert möchte ich nicht unbedingt trinken :D LG

mgausmann

Wir nahmen das in Chemie durch, dort haben wir den Alkohol "Ouzo" maskiert. Ouza ist apolar doch vergas ich zu fragen, ob das nun Alkoholfrei ist :P

0
@Blackjack22

das mag funktionieren, dann ist der Ring jedoch invertiert (bezweifle aber dass das möglich ist) und die polare seite innen, die apolare außen, sodass das Cyclodextrin stabil bleibt oder du lagerst eben die Apolare Phase in den Ring ein, sodass das Ethanol außerhalb ist... bei nem Alkoholgehalt von 40% wäre der Stoffeinsatz ja nichtmal so unterschiedlich. In Wasser funktioniert das jedenfalls nicht, weil man dann innen und außen eine polare Umgebung hätte.

Google mal Trockenalkohol/Alkoholpulver, das ist genau dasselbe, jedoch zerfällt das ganze in Wasser zu Alkohol + x... damit funktioniert das ganze ja ganz offensichtlich nicht im wässrigen Milieu.

0

Das wird nicht funktionieren. Die CD-Moleküle haben einen hydrophoben Innenraum und nehmen deshalb bevorzugt lipophile Stoffe auf. Ethanol ist eher polar und würde deshalb weniger stark aufgenommen werden und der Teil der aufgenommen wird würde schneller wieder abgegeben wenn lipophilere Stoffe präsent sind. Die Gesamtwirkung auf den Körper bezogen auf die Ausgangsdosis dürfte genauso hoch sein wie beim Mischen des Getränks mit Weizenkleie.

Ich kenne mich mit diesen Stoff in keinsterweise praktisch aus, aber die mir zugänglichen Quellen an Internetseiten, die über Cyclodextrinen Auskunft geben, sagt mir, dass es im menschlichen Körper als Balaststoff gilt. Andernseits bildet es allgemein mit anderen polaren organischen Stoffen solche Einschlussbindungen.

Und aus dem Biologieunterricht habe ich noch mitgenommen:

Balaststoffe entziehen den Körper Giftstoffe wie ein Schwamm, Alkohol auch. Deckt sich mit der Eigenschaft, apolare organische Verbindungen einzuschließen.

Es bildet demnach andere Moleküle letzten Endes. Was da wirklich dann raus kommst, scheint eben durch die Definition des Stoffes als Balaststoff ungefährlich zu sein.

Es wäre theoretisch also durchaus möglich. Aber Balaststoffe wirken meines Wissens erst im Darm und da es dort erst wirkt, bin ich mir auch ziemlich sicher, dass der Stoff durch teilweise Alkohol aufnehmen würde. Wenn du Alkohol trinkst, könnte es durchaus sein, dass es eine Wirkung darauf hat, dass du mehr aushälst.

Aber nur sehr gering (höchstwahrscheinlich). Mit theoretischem Wissen deckt sich deine Theorie durchaus. Aber die beste Methode Alkohol länger auszuhalten ist es vorher a la Adenauer Öl zu schlucken.

Das war mal ne hilfreiche Antwort. Danke dir :D

0

Glaube das es trotzdem dichtet.

Zum einen werde cyclodextrine ja benutzt um auch pharmazeutische Mittel in den Körper zu bekommen. Was bedeutet das der Körper das Spalten kann und der alk ins Blut gelangt. Zum anderen sind sie im inneren Teil des Molekülskplexes Wasserabweisend und außen wasseranziehend. Da Alkohol sich sehr gut in Wasser mischen lässt kann CD alk leider nicht in den komplex rein.

Ouzo z. B. Ist unpolar und mischt sich nicht mit Wasser. Bei der Zugabe von Cyclodextrinen sieht man dann aber ganz gut, wie der Alkohol maskiert wird. Nur merkt man diesen Alkohol dann?

0
@Blackjack22

Die Trübung beim Ouzo (und anderen Anisschnäpsen) passiert durch den " Louche-Effekt". Hydrophobe Anisaromastoffe fallen bei Verdünnung mit Wasser aus der etwas weniger unpolaren Ethanol/Wasser Lösung aus. Die CDs nehmen lediglich die trübenden lipophilen Stoffe auf. Alkohol in Wasser ist optisch nicht zu erkennen, dementsprechend würde man nichts sehen selbst wenn tatsächlich etwas "maskiert" werden würde....

0

Die Cyclodextrinatome spalten sich in der Magensäure vom Ethanol auf, und dies wird dann über die Magenschleimhaut aufgenommen.

Also bringt es gar nichts?

0

Was möchtest Du wissen?