Alkohohl am Steuer Anwalt ja nein?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich vermute jetzt mal: Es wurden 2 Blutproben genommen, die erste sofort (Wert 1,56‰) und nach einer Wartezeit eine zweite (Wert 1,8‰) - das würde auch mit dem letzten Konsum direkt vor der Fahrt zusammenpassen, da dann der Alkoholspiegel noch ansteigt.

Vorwerfbar wären dann also die 1,56‰, was deutlich über der Grenze zur absoluten Fahruntüchtigkeit (1,1‰) liegt. Ab dieser Grenze ist Entzug der Fahrerlaubnis unumgänglich.

Dich erwartet ein Strafantrag wegen Verstoß gegen StGB §316:

(1) Wer im Verkehr (§§ 315 bis 315d) ein Fahrzeug führt, obwohl er infolge des Genusses alkoholischer Getränke oder anderer berauschender Mittel nicht in der Lage ist, das Fahrzeug sicher zu führen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in § 315a oder § 315c mit Strafe bedroht ist.

Das Strafmaß liegt immer im Ermessen des Richters, falls Du bereits 21 bist, wird idR keine Verhandlung anberaumt, sondern direkt ein Strafbefehl erstellt.

Wahrscheinliche Folgen: Bei Ersttätern wird (Richtwerte!) idR eine Geldstrafe iHv 30-60 Tagessätzen (1 TS = 1/30 Nettomonatseinkommen, also ca. 1-2 Monatsgehälter) verhängt, außerdem erfolgt der Entzug der Fahrerlaubnis und eine Führerscheinsperre von mind. 6 Monaten.

Eigentlich kommen dazu noch 7 Treuepunkte in Flensburg, die verfallen aber wegen des Entzugs der FE sofort wieder.

Falls Du noch unter 21 bzw. in der Probezeit bist, wird ein Aufbauseminar für alkoholauffällige Fahranfänger angeordnet. Achtung: Das ist nicht das normale Aufbauseminar, sondern wird nur von wenigen Stellen (z.B. TÜV unter dem Namen NAFTAplus) angeboten. Kosten ca. 250€. Die Probezeit verlängert sich um 2 Jahre.

Bei der Vernehmung durch die Polizei solltest Du die Aussage auf jeden Fall verweigern. Kurz gesagt:

Bei der Polizei KLAPPE HALTEN

Du kannst nichts zu deiner Entlastung vorbringen, die Beweislage ist gerichtsfest und spricht gegen dich, d.h. Du kannst dich nur noch stärker belasten.

Abschließend noch der Kommentar eines Rechtsanwalts zu diesem Thema:

Bei absoluter Fahruntüchtigkeit ist eh nichts zu machen,

http://www.lenhart-ra.de/files/Sonderdruck_Lenhart.pdf

Eine MPU kann ab 1,1‰ von der Fahrerlaubnisbehörde gefordert werden, deswegen solltest Du rechtzeitig Einblick in deine Führerscheinakte nehmen.

ich kam direkt aus einer bar was ich auch direkt bei der kontrolle angegeben hatte. 1,56 sollte der wert sein, ich weiß nicht wieso mir der polizist etwas von einem 2. wert erzählt hat und was genau dieser sein soll...

bissher hatte ich keine straftat mit alkohohl. keine sonstigen einträge mit drogen. nur einmal wegen einer geschwindigkeitsüberschreitung

0

und KLAPPE HALTEN ist auf jeden fall schonmal ein guter rat.... danke

0

Dein Führerschein dürfte somit auch sofort eingezogen worden sein? Die Fahrerlaubnis könnte dann folgen.

Da der Fall anscheinend klar ist, lohnt sich meiner Meinung nach ein Anwalt gar nicht, sondern kostet nur zusätzlich Geld. Ein Anwalt kann dir hier bei einem Verfahren kaum helfen, sollten die polizeilichen Maßnahmen bei der Feststellung deiner Trunkenheitsfahrt alle sauber gewesen sind.

so ähnlich hab ich mir das auch gedacht... ja er wurde direkt eingezogen.

0

Hallo Schlauchboot

eine MPU wird bei 1,56‰ nicht angeordnet, außer:

  1. die Trunkenheitsfahrt war zu einer "ungewöhnlichen " Zeit, z.B morgens um 11.00 Uhr

  2. du bist Wiederholungstäter, z.B du hattest vor höchstens 5 Jahren schon einmal eine Trunkenheitsfahrt unter 1,1‰, oder du hattest vor höchstens 10 Jahre eine Trunkenheitsfahrt über 1,1‰

  3. du bist schon einmal außerhalb des Straßenverkehrs unter Alkoholeinwirkung polizeilich aufgefallen, z.B durch eine Schlägerei

so, das hätten wir schon einmal geklärt-

was mich wundert ist, dass bei dir hochgerechnet wurde (also zwei Promilleangaben errechnet wurde)

wurdest du nicht bei der Fahrt kontrolliert sondern erst später?

hast du Nachtrunk angegeben?

wenn das der Fall sein sollte gelten nämlich die 1,8‰, und die MPU wird angeordnet.

es wäre schön wen du ein wenig Licht ins Dunkle bringen würdest:-)

ich kam direkt aus einer bar was ich auch direkt bei der kontrolle angegeben hatte. 1,56 sollte der wert sein, ich weiß nicht wieso mir der polizist etwas von einem 2. wert erzählt hat und was genau dieser sein soll...

bissher hatte ich keine straftat mit alkohohl. keine sonstigen einträge mit drogen. nur einmal wegen einer geschwindigkeitsüberschreitung

0

warte erst einmal ab bis Post kommt.

hab für mittwoch eine vorladung bekommen zur aussage

0

Abwarten was passiert.

Was möchtest Du wissen?