Alkohlische Gärung

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das einzige, was ich mir noch vorstellen könnte, ist die Tatsache, daß vor Beginn der alkoholischen Gärung erst einmal aller noch im Gärgefäß vorhandene Sauerstoff verbraucht werden muß. Denn bei Anwesenheit von Sauerstoff funktioniert die alkoholische Gärung nicht.

C₆H₁₂O₆ + 6 O₂ → 6 H₂O + 6 CO₂

Und dann kommt erst...

C₆H₁₂O₆ → 2 C₂H₅OH + 2 CO₂

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist keine Formel sondern eine Reaktionsgleichung, die Du oben angegeben hast.

Diese Reaktionsgleichung ist so richtig geschrieben, und es fehlt nichts mehr.

Man kann natürlich - es ist aber keine Pflicht - angeben, dass die Reaktion exotherm verläuft. Am Ende der Reaktionsgleichung schreibt man dann ΔG = -234 kJ

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Briella
11.03.2014, 17:32

ja ok. Aber würde davor +2ATP (Energieformel) auch stimmen und dann das reaktionspfeil? ich meine Energie wird dann ja freigegen vom Zucker bzw. Glucose zu Ethanol & Kohlenstoffdioxid?

0

Nein kein Element, das ist Unsinn, wohl aber als Resultat ein geringer Energiegewinn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?