Alkane / Kohlenwasserstoffe: Ölteppich in Mexiko?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

vorschlag 1: hoher kostenaufwand dafür die gründlcihste der drei methoden.

vorschlaf 2: öl wird zwar tu großen teilen entfernt, allerding gelangt das freiwerdene CO2 ins wasser welches zu einer übersäuerung führt. Das freiwerdende ruß dieser unvollständigen verbrennung stellt auch eine umweltbelastung dar.
es verbesser zwar die situation, aber sorgt dafür für andere proble die nicht gelöst werden können.

vorschlag 3: "einfach verschwinden" tut das öl nicht. Es wird sich mit der zeit verschwinden, aber es wird von tieren aufgenommen, sorgt für ein massensterben und versucht das ökosystem.

klar die schlechteste lösung weil es keine lösung ist. bis das öl "verschwunden" ist, hat es schon viel zu viel schaden angerichtet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bevarian
12.04.2016, 14:28

Auch wenn Lösung 3 die "schlechteste" Lösung ist, wird sie hauptsächlich zum Tragen kommen, da auch die billigste: die beiden anderen würden die Dividendenausschüttungen und das Image zu sehr belasten...   ;(((

1
Kommentar von lenaeinicke
12.04.2016, 15:59

Danke für diesen Beitrag! :-) Du hast mir sehr weitergeholfen. Daraus lasse ich schließen, dass der erste Vorschlag moralisch gesehen den wohl am meisten bringenden Erfolg liefern würde, richtig?

0

Was möchtest Du wissen?