Alimente trotz Heirat meiner Ex und Namensverfügung meiner Tochter?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das Jungendamt darf diese Fragen nicht blocken, sondern MUSS Dich über deine Rechte und Pflichten aufklären. Da der neue Mann deiner Ex deine Tochter nicht Adoptiert hat (die wissen schon warum) musst Du auch weiterhin zahlen, geht mir und meinem Mann mit seiner Ex und dem Sohn genauso, nur haben wir noch 12 Jahre vor uns. . . Du solltest eigentlich auch Post vom Jugendamt bekommen haben in der steht das das Kind den Namen mitangenommen hat, aber dieses nichts an deiner Zahlungspflicht ändert, so war es bei uns

such dir einen guten anwalt und sprich mit dem über dein problem bin auch das zweitemal verheiratet, hab 2 kinder aus erster ehe, die jetzt den nachnamen des stiefvaters tragen die namensübertragung musste ich aber beantragen und das ging nur mit zustimmung des leiblichen vaters der kinder unterhalte müsste er auch zahlen, da er aber erwerbsunfähigkeitsrente bezieht liegt er unter dem selbstbehalt und ich bekomm keinen unterhalt von ihm

Umgangsrecht ist keine Bringepflicht -- Du musst schon selbst rührig werden, um den Kontakt herzustellen. Wenn die Mutter ihn dennoch verweigert, kannst Du rechtl. Schritte einleiten.

Die Heirat und die damit verbundene Namensänderung ändern nichts an Deiner Unterhaltspflicht.

Was möchtest Du wissen?