Aliexpress schuhe beim Zoll

3 Antworten

Die Geschäftspraktiken krimineller Fakedealer sind nunmal etwas anders, als die von seriösen Nikefachhändlern. Der Verlust hält sich doch sicher in Grenzen. Die Schuhe waren bestimmt unschlagbar günstig...

Als Lehrgeld abbuchen und sich künftig beim Kauf von Markenware über deren Vertriebswege ausreichend informieren. Du kannst auch noch versuchen, die Buyer Protecton beim Plattformbetreiber zu reklamieren.

Im Nachgang zur erfolgten Beschlagnahme kannst Du übrigens noch mit einer strafbewehrten Abmahnung durch die Nikerechtsvertreter rechnen. Googlestichwort "Nike Salans".

Garnichts und nächstes mal Originale statt fälschungen kaufen.

http://www.zoll.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/Produktpiraterie/2014/z67_nike_plagiate.html


Die Zollverwaltung hat im vergangenen Jahr verhindert, dass gefälschte Waren im Wert von 134 Millionen Euro in den Verkehr gebracht werden konnten. Am häufigsten geschmuggelt wurde persönliches Zubehör: Taschen, Sonnenbrillen, Uhren, Schmuck, Schuhe und Bekleidung.

Nach Angaben der Europäischen Union ist davon auszugehen, dass pro Jahr weltweit rund zwei Millionen Arbeitsplätze - 70.000 davon alleine in Deutschland - aufgrund von Markenpiraterie verloren gehen.

Was möchtest Du wissen?