Alien Körper?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nach der "offiziellen Wissenschaft" liegt nur ein "Fall" (Erde) vor, und mit dem kann man nur eingeschränkt Statistik betreiben. Wenn man an anderen Stelle (DisclosureProject, Kontaklerliteratur, ...) sucht, stellt sich heraus, daß viele Aliens humanoid sind (-> Stichwort auch bei Wikipedia...). Etliche aber nicht - manche laufen auf allen vieren - oder "noch mehr".

Der Begriff "Alien" bezieht sich nach Konvention eher auf solche, die es "bis hierher geschafft" haben - und daher müssen die schon clever genug sein, um Eini´s Tempolimit zu umgehen.

Bei meinen persönlichen Recherchen bin ich bis jetzt über 3 Spezies gestolpert - 2 humanoid, 1 nicht (irgendwo zwischen Großkatze (Skelett) / Reptil (Hautstruktur), 0.5-1 t). Ein Bekannter ist sogar über eine Spezies gestolpert, die eher an Insekten erinnern ("große Gottesanbeterin" - Augenhöhe ~2.5-3 m).

Aber das ist kaum ein Kratzen an der Oberfläche, das Thema ist extrem komplex - und unterliegt an vielen Ecken und Enden der mil. Geheimhaltung. Könnte ja sein, daß die Auswärtigen sich nicht an unsere Zensurkonventionen halten ... ;)

Und bevor jemand nach "Beweisen" fragt - den Aufwand treibe ich schon lange nicht mehr. Macht nur Ärger. Ich schreibe das hier nur um obige Frage zu beantworten, nicht um mich hier zum "Hanswurst" zumachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Entwicklung eines Lebewesens hat immer einen evolutionären Hintergrund. Anhand des typischen "Grey" hier ein Beispiel warum es so aussehen könnte und man kann sogar einige Aussagen über den Heimatplaneten und seines Sonnensystems treffen:
Großer Hinterkopf deutet auf ein größer entwickeltes Gehirn hin, keine Ohren deutet auf eine dichte Atmosphäre hin die den Schall besser leitet, große Augen auf dunkleren Tag (weiter entfernte oder kühlere Sonne). Ein kleiner Mund könnte eine Rückentwicklung bedeuten, da die Aliens ja meistens über telepathische Fähigkeiten verfügen ;) und deshalb kaum oder gar nicht mehr sprechen und/oder evt. weniger feste Nahrung zu sich nehmen. Starke Muskeln und kompakter kleinerer Körperbau aufgrund starker Anziehungskraft (großer, massereicher Planet). Auch fehlen die primären Geschlechtsmerkmale was ein Hinweis sein könnte auf die weiter
entwickelte Fortpflanzung uns so weiter...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Körperform hängt direkt damit zusammen, wie starkt die Gravitation auf dem Heimatplaneten der Außerirdischen ist.

Organe hat man nur soviele, wie man braucht.

Schlau? Eine Amöbe, die irgendwo unterm Eis eines Saturnmondes rumschwimmt, ist nicht besonders schlau. Ein hypothetisches, höherentwickeltes Wesen auf einem fernen Planten ist vermtulich schon irgendwie schlauer als besagte Amöbe, vielleicht schlauer als wir. Wahrscheinlich sogar schlauer als wir, denn wenn man sich ansieht welche Sche*ße in der Welt tagtäglich passiert, dann kann man nur zum Schluss kommen, dass wir alle nicht besonders schlau sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Leben im All ist bestimmt nicht weniger Vielfältig als bei uns auf der Erde. 

Raumfahrer müssen definitiv Intelligenter sein als das Menschenvolk.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Informationen die ich aus eine Recherche über Aliens Entführung übersetzt habe, also echte Info.

http://andryx.bplaced.net/aliens.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?