Alice-im-wunderland-syndrom!Was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei meinem Sohn hat das vor einem Jahr , mit 7 Jahren, angefangen. Ich habe ihn im Lauf diesen Jahres von Arzt zu Arzt geschleppt, obwohl ich diese Symptome auch aus meiner Kindheit kenne. Man konnte nichts organisches feststellen. Er klagt auch oft über Kopfschmerzen - also wir sind der Meinung, dass es an Schulstress/Ängsten liegt. Psychosomatisch halt. Ich kann mich nicht erinnern, daß ich in meiner Kindheit, wenn ich diese Wahrnehmungsstörungen hatte, besonderen Stress hatte. Reinsteigern konnte ich mich bis zur Panik. Heute habe ich das nicht mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tag!

Das "Syndrom" hatte ich früher oft und meistens im Zusammenhang mit einer Krankheit. Um das zu überbrücken probiere deinen Blick nicht immer auf einem Punkt zu lassen, beweg deine Augen dann immer. Das wird auch als VorMigräne bezeichnet, die durch Stress oder Angst daherkommt. Also etwas ruhiger hilft schon. Bei mir hat das Augen zu machen nichts geholfen (keine Ahnung wie ich das beschreiben soll) denn dann erscheint die Dunkelheit weiter Weg. Auch beunruhigend. Es kam auch oft mit Fieber vor Miss mal nach . Wenn es nicht nach einer Zeit aufhört geh zum Arzt. Der Hilft dann weiter!

Luca

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weißt du nicht woher dieses Gefühl gekommen ist? Kenne solche Beispiele von Leuten die Drogen nehmen oder genommen haben und verzerrte Wahrnehmung haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn du das nicht lesen magst:Geh bitte zum Arzt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?