ALGII Wohnung?

4 Antworten

Mit 20 sind deine Eltern für dich zuständig.

Sie müssten die Wohnung finanzieren, wenn du dort nicht wohnen könntest.

Aber dass du den Freund deiner Mutter nicht leiden kannst, ist kein Grund.

Das Jobcenter ist da nicht zuständig.

Die Wohnung musst du schon selbst zahlen.

Geh arbeiten, dann kannst Du Dir eine Wohnung leisten. So einfach ist das.

Vergiss es das ist kein grund nicht mitumzuzihen das amt steht dir erst ab 25 eine eigene wohnung zu,

Jobcenter und Wohngenossenschaft - Funktioniert es?

Hallo,

Meine Frage lautet:

Bezahlt das Jobcenter die Genossenschaftsanteile bei ALGII?

Die Situation ist so:

Ich lebte mit meinem Vater und mit meinem Sohn in einer gemeinsamen Wohnung. Der Mieter war mein Papa. Er hat einen Job in Ba-Wü gefunden, ist umgezogen UND hat die Wohnung, wo wir leben, gekündigt. Ich habe meine eigene Wohnung gesucht, habe es gefunden, die Deutsche Annington hat es abgelehnt. Jetzt möchte ich wissen, ob es überhaupt Sinn hat, dass ich mir eine Genossenschaftswohnung ansehe, ob das Jobcenter die Anteile bezahlt. (weil ich es mir ansonsten nicht leisten kann)

Danke im Voraus für die Antworten :)

...zur Frage

Wie viel steht einem zu beim Jobcenter bei der Wohnung

Hollo, Mein Partner macht eine Ausbildung und ich ein BFD das was wir zusammen verdienen reicht natürlich nicht aus deswegen zahlt das Arbeitsamt für meinen Partner BAB (Berufs Ausbildungs Beihilfe oder so ähnlich)

Mir zahlt das Jobcenter das was mir noch gesetzlich zusteht

Jetzt die Frage unsre Wohnung ist arschkalt Sie ist nass und schimmelt die Wohnung ist in einem Stadtteil wo wir zur Arbeit lange brauchen wir möchten umziehen

Aber was steht uns zu an Quadrat m Und zu welchem Betrag dürfen wir uns eine Wohnung anmieten damit wir weiterhin Teil der miete übernommen wird

Ab Juni 2015 bin ich bis August arbeitslos und dann schülerin .

Wohngeld steht uns nicht zu weil wir Geld vom Jobcenter bekommen wurde uns gesagt .

Würde mich freuen wenn ihr antworten könntet

Ps:das ich das beim Jobcenter erfahren kann weiß ich auch aber ich und mein Partner arbeiten ja genau wie die Ämter von den Arbeitszeiten müssten dann ein urlaubstag nehmen um mich anzustellen :(

...zur Frage

Wohnungssuche, leichter für Berufstätige?

Hallo,

bin gerade auf der Suche nach einer Wohnung.

Nach den ersten Anrufen bezüglich Besichtigungsterminen wurde ich hier und da schon mal danach gefragt ob das Jobcenter die Miete bezahlt oder ich diese aus Arbeit erwirtschafte. Dazu habe ich auch bei einer Anzeige gelesen dass die Wohnung nur an Berufstätige vermietet wird.

Mir persönlich war das nie so wirklich bewusst und die Frage hat sich mir auch nie gestellt. Aber besteht eine Benachteiligung wenn die Miete vom Jobcenter bezahlt wird?

Und was ist wenn im Verlaufe einer Mietvereinbarung der Mieter auf einmal auf ALGII angewiesen ist, wird dieser dann rausgeschmiessen?

Bis lang dachte ich dass ALGII-Empfänger eigentlich bevorzugt von Vermietern angenommen werden, immerhin ist die Zahlung der Miete doch dann garantiert oder?

...zur Frage

Wohnung finden als ALGII-Empfänger

Liebe Spezialisten. Ich wurde vom Jobcenter aufgefordert, mir innerhalb von 6 Monaten eine günstigere Wohnung zu suchen, da meine Wohnung die Mietobergrenze (die am 1.7.2010 !?) festgelegt wurde um 87,41 EUR übersteigt. Ich bin hier in München und habe schon einiges versucht aber entweder war die Provision zu hoch oder die Ansage "keine Hartz IV-ler im Haus" oder beides. Kennt jemand irgendwelche (Internet-)Plattformen, auf denen insbesondere Wohnungen gelistet sind, die auch für ALGII-Empfänger vermietet werden und möglichst ohne Provision ? Eigentlich unverständlich, da ich ja vom Jobcenter eine schriftliche Zusage habe, dass die Miete direkt überwiesen wird, ich könnte sie also gar nicht verprassen o.ä. Wäre dankbar für jede Hilfe.

Vielen Dank !

Markus

...zur Frage

Mietübernahmebescheinigung vom Jobcenter abgelehnt. Was tun?

Alte Frage:

"Mein Mann, unser 1 Monat alter Sohn und ich wollen in eine neue Wohnung ziehen. Wir sind Aufstocker, denn mein Mann arbeitet. Unsere jetzige 3 Zimmer Wohnung kostet warm 750€, das Jobcenter zahlt uns aber "nur" 690€. Wir stemmen den Rest alleine. Die neue 3 Zimmer Wohnung wird eine öffentlich geförderte Wohnung sein und 690€ warm kosten. Vorweg: Den Umzug wollen und werden wir selber stemmen. Dem Umzug steht normalerweise nichts im Weg, aber die Gewoba will eine schriftliche Bestätigung vom Jobcenter - (Mietübernahmebescheinigung), dass wir grünes Licht haben. Werden wir diese Bestätigung bekommen und dürfen sie uns überhaupt den Umzug in die neue Wohnung verwehren? Liebe Grüße"

Diese hat sich nun erübrigt, denn die Mietübernahmebescheinigung wurde vom Jobcenter abgelehnt. Das Schreiben dazu bekommen wir wohl morgen. Das ist nicht rechtens. Meine Frage ist nun: Was kann man am Besten machen und könnten wir theoretisch den Mietvertrag doch unterschreiben ohne Einwilligung vom Jobcenter? Wir sind ratlos. Bitte um Antwort.
Liebe Grüße

...zur Frage

Betriebliche Umschulung Gehalt

Hallo,

ich starte eine betriebliche Umschulung (nach 5 Jahren Studium ohne Abschluss) zum 01.08.14. Ich werde dann über das Jobcenter finanziert und würde als "Gehalt" 391 Euro ALGII bekommen und eine kleine Wohnung bezahlt, da der Betrieb nicht im Pedelbereich liegt. (mal abgesehen davon möchte ich auch nicht mehr bei meinen Eltern wohnen mit Ü25)

Ist es auch möglich, das ich mit dem Betrieb ausmache, das der mir den üblichen Azubi Lohn zahlt? Das wären dann nämlich gute 500 Euro netto, also mehr als ALGII. Oder wird mir dann wieder was abgezogen bei der Zuzahlung zur Wohnung?

Danke und Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?