ALGII, welchen Anspruch habe ich bei Rückkehr nach Deutschland?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Beim zweiten Beispiel kannst du es auch vergessen. Bei Hartz IV werden Kindergeld und Unterhalt als Einnahme gezählt - und mit den Ansprüchen aus dem Regelsatz verrechnet.

Vom 450€-Job bleiben dir aber immerhin 170€ (die ersten 100 darfst du einfach so behalten, vom "Rest" 20%).

Wenn du alleine nicht weiter kommst, telefoniere mit einer Sozialberatungsstelle in der Stadt, in die du ziehen möchtest (Awo, Diakonie, Caritas usw.). Die können dir mehr zu den genauen Verfahren, Wohnungsgrößen, Berechnungsmodellen usw. sagen. Üblicherweise fallen Unkostenbeiträge von 5 - 10€ an, aber die kannst du sicher überweisen. Oder schick einen deiner Freunde mit deinen Unterlagen hin...

Allerdings solltest du dir nichts vormachen: kein Jobcenter dieser Republik wird für die "verlorene Tochter" eine Willkommensparty schmeißen und einfach fünfe grade sein lassen.

Wenn du Freunde hier hast, die für dich Wohnungen suchen, bitte sie lieber, Möbel für dich zu organisieren (EBay Kleinanzeigen) und im Keller zwischenzulagern. Möglicherweise hast du auch Anspruch auf eine Erstausstattung - aber auch da gibt es Regeln...

Ich würde dir raten, erst mal zu deinen Freunden zu ziehen, und von dort aus HartzIV zu beantragen.

Wenn du ERST eine Wohnung findest und DANN HartzIV beantragst, darfst du natürlich dort wohnen bleiben. Allerdings kriegst du sie nicht voll finanziert, sondern nur bis zum Höchstsatz. Das wäre eine Option, wenn s um die paar Euro ginge, die du nebenbei zusätzlich verdienst - mehr solltest du aber wirklich nicht "drauflegen".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von longimanus23
01.02.2016, 09:22

Hallo DODOsBack, erstmal vielen Dank. Ich habe nicht die Möglichkeit zu Freunden zu ziehen. Wir haben damals unseren gesamten Hausrat eingekellert, wir haben also alles. Ich brauche nur Unterstützung beim Start, bis wir "angekommen" sind. Vielleicht für die ersten 3 Monate. Unsere Tochter soll sich einleben, sobald sie einen KiGa Platz hat, kann ich arbeiten gehen und das will ich auch! Ich habe hier im Ausland 7 Jahr lang gearbeitet, konnte auch etwas ansparen, aber das reicht bei Weitem nicht, für die Rückkehr nach Deutschland, eine Wohnung zu beziehen und die ersten 3 Monate ohne Bezuschussung zum leben. Ich will nicht viel, nur eine kleine Starthilfe. Bedeutet es, wenn man sich beim Amt meldet, muss ich ja machen, dass man entweder komplett, oder gar nicht bezuschusst wird. Ich will ja gar nicht schmarotzen.

0

Was möchtest Du wissen?