ALGII in Einkommensteuererklärung angeben, wenn Praktikabezüge mit Hartz4 verrechnet wurden?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das ALG-II kommt nicht in die Steuererklärung, weil es nicht dem Progressionsvorbehalt unterliegt, wie z. B. ALG-I, Krankengeld, Mutterschaftsgeld etc.; das sind Lohnersatzleistungen.

Im Feld "Zeiten der Nichtbeschäftigung" kannst Du "ALG-II-Bezug" angeben...

Die Einkünfte aus dem Praktikum sind steuerpflichtig (Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit).

Im Feld "Aufwandsentschädigungen" sind die Einkünfte aus einer nebenberuflichen Tätigkeit einzutragen.

Hierunter fallen die Tätigkeiten als Übungsleiter, Erzieher, Ausbilder im Sportbereich oder als Künstler wie Chorleiter oder Musiker, und auch als Pfleger von kranken, alten oder behinderten Menschen etc. Es muss sich um eine pädagogische oder eine pflegende Tätigkeit handeln.

Ebenso sonstige nebenberufliche Tätigkeiten im gemeinnützigen, mildtätigen oder kirchlichen Bereich (z. B. Vorstandspauschalen).

Das ist sehr spezifisch, ich würde an deiner Stelle die Hilfe des örtlichen Finanzamtes in Anspruch nehmen. Die Sachbearbeiter sind bei freundlichen Anfragen gern behilflich.

Was möchtest Du wissen?