Algenfresser für den Gartenteich?

7 Antworten

Algenfahnen sind dann Fadenalgen denke ich - die kannst Du einfach mit dem Netz oder einer an einen Besenstiel befestigten Toilettenbürste aus dem Teich holen. Völlig normal für einen Teich und kein Grund zur Sorge solange es nicht zu viele werden. Bei neuen Teichen dauert es auch immer eine Weile bis sich die Pflanzen eingelebt haben und alle Nährstoffe aus dem Teich ziehen - je kleiner der Teich desto länger dauert es bis sich sowas wie ein Gleichgewicht einstellt. Bitte keine 'algenfressenden Fische' einsetzen.

Bei trüben Wasser durch Algen sind es meist Schwebealgen - gegen die helfen am beesten lebende Wasserflöhe (sind eigentlich kleine Brebse) die es in fast jedem besseren Gartenladen zu kaufen gibt. WICHTIG: Erkundige Dich dort wann sie die bekommen und kaufe sie am gleichen Tag.

Der Tipp zur allgemeinen Wasserqualität mit dem Weißtorf ist gut - erstmal solltest Du Dir einen simplen Streifentest holen - kostet 8 Euro oder so - und überhaupt Dein Wasser prüfen was nötig ist.

Ein neuer Teich braucht Geduld aber ich kann Dir garantieren - wenn Du ihm im ersten halben Jahr ein bisschen hilfst wirst Du ihn nicht mehr missen wollen.

Algenbewuchs kann vielerlei Ursachen haben: das Wasser ist im hohen pH-Bereich, es erhitzt sich zu stark, es gibt zu viele Einträge (Blätter, Fischfutter, -kot, Pflanzendünger ...). 

Falls das Wasser zu hart ist, häng ein Säckchen mit Weißtorf hinein, das bindet Kalk. Gegen die Algen helfen Mikroorganismen. Die gibt's im Teichbedarf. Sie werden einfach mit einer Gießkanne Wasser vermischt und in zeitlichen Abständen über das Teichwasser gegossen. Überdosierung ist nicht möglich.

Wenn du mit diesen Mikroorganismen arbeitest, darf natürlich kein UV-Licht verwendet werden, sonst sind sie futsch.

Das alles wirkt nicht von heute auf morgen, aber es wirkt. Ich arbeite seit vielen Jahren damit und bin zufrieden.

Hi DasRuedi

Der Gedanke, Tiere nur wegen ihrer algenfressenden Eigenschaften einzusetzen hat in Aquarien nie richtig funktioniert- in Teichen ist es nicht anders.

Dazu sagst du selber der Teich sei eher klein. Also lass es sein. Wenn du Fische halten willst- ok, informier dich über die üblichen Kandidaten und ob dein Teich für sie in Frage kommt (dabei ist es oft ausschlaggebend, wie groß der Teich ist und wie/ob er gefiltert wird).

Aber mach es nicht von den Algen abhängig.

Grünalgen sind völlig normale Teichbewohner- was stört dich daran?

Was möchtest Du wissen?