Algenartige Verschmutzung in Warsteiner entdeckt?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bier ist ein sehr sensibles Produkt. Da reicht eine kleine Verunreinigung in der Flasche, damit komische Substanzen ausfallen.

Eine Gesundheitsgefahr besteht in aller Regel nicht, da die Flaschen vor der erneuten Befüllung gründlich gereingt werden. Allerdings kann schon mal eine Anhaftung darinbleiben, die vom Scanner übersehen wurde. Das ist sehr selten, kommt aber vor.

Wende dich per Mail und einem Foto an Warsteiner. Die werden dich sicherlich dafür entschädigen, wenn du sie höflich anschreibst.

Das ist ein Hefegeflecht ... kann vorkommen im Bier. 

Entweder wurde nicht richtig gefiltert und dann ist die Hefe weiter gekeimt. Oder vor dem verschließen ist der Pilz in die Flasche gekommen.

Verklagen eher nicht wegen einer Flasche. In den USA ist das schon eher möglich.

Du weißt nicht einmal was die Verschmutzung war und bist überzeugt du würdest nach Verzehr im Krankenhaus liegen? Was glaubst du denn was da in deinem Bier war (wenn es überhaupt irgendwas war was da nicht reingehörte)?

Was möchtest Du wissen?