Algen im Aquarium....ohne Fische!

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

ja, so beginnt meistens eine "Aquarianer-Karriere" - aber lass dich bitte nicht gleich entmutigen.

Im normalen Leitungswasser befinden sich viel zu viele Nährstoffe - leider von Natur aus. Diese bilden natürlich eine hervorragende Grundlage für die Algen.

Leider hast du scheinbar viel zu wenig Pflanzen im AQ - vier Pflanzen bei 126 l scheint mir sehr wenig - man sagt, dass mind. 2/3tel des Bodens mit Pflanzen bedeckt sein soll.

WICHTIG: Nur die Pflanzen bieten den Algen Paroli - sie sind die direkten Nahrungskonkurrenten. Beim Wachsen verbrauchen die Pflanzen viele Nährstoffe - die dann den Algen nicht mehr zur Verfügung stehen. Also braucht man viele viele Pflanzen, am Anfang am besten schnell wachsende Stängelpflanzen.

Maßnahme jetzt: so viele Algen wie möglich per Hand entfernen, viele neue schnell wachsende Stängelpflanzen (Ludwigie, Hornkraut, Nixkraut, Wasserpest etc.) einsetzen, Geduld haben

Eine gute Möglichkeit gegen Algen ist auch die tägliche Mittags-Licht-Pause - das vertragen die Pflanzen bestens, die Algen nicht so gut. Aber diese Pause muss mind. 3 Std. betragen, die Beleuchtungszeit vorher und hinterher auch mind. 3 Std, sonst kommen die Pflanzen mit ihrer Fotosynthese nicht klar. Beleuchtungszeit insgesamt nicht mehr als 10 Std.

Oft sind leider bei den Komplett-AQ auch die falschen Röhren dabei, also Röhren mit einer falschen Lichtfarbe. Pflanzen brauchen für die Fotosynthese mehr einen roten, Algen mehr einen blauen Spektralbereich. Man muss also darauf achten, Röhren mit "Löchern" im Blaubereich zu finden - und bitte bloß keine so genannten Pflanzenröhren benutzen!!

Lass bitte die Chemie weg, die kann nicht zwischen Algen und Pflanzen unterscheiden. Nur gut wachsende Pflanzen helfen gegen Algen. Und später natürlich auf einen möglichst geringen Nährstoffeintrag achten - dann braucht es auch alle 14 Tage einen entsprechenden Wasserwechsel - der wäre jetzt wahrscheinlich eher kontraproduktiv, weil sich scheinbar in eurem Leitungswasser schon sehr viel Nitrat befindet.

Geduld - das ist das Zauberwort

Gutes Gelingen

Daniela

Danke! Die meisten Algen habe ich jetzt entfernt und morgen gehe ich noch ein paar Pflanzen kaufen! Aber da sind immer noch Algen an den Pflanzen und Dekogegeständen. Löst sich das Problem von selbst oder was soll ich da machen?

0
@Ansemsa

Ja, hab einfach eine zeitlang Geduld, dann wird sich vieles von alleine lösen - immer wieder so viele Algen wie möglich entfernen

0
@dsupper

ok danke, ich kriege das Algenproblem schon noch in den Griff! Danke für eure nette Unterstützung!

0
@Ansemsa

Danke für den Stern - melde dich einfach, wenn du Hilfe brauchst!

0

Ich hab auch ein Aquarium und hab eine Zeitschaltuhr installiert!Damit die Pflanzen ihre 8-10 Stunden Licht bekommen!

Hallo,

zu allerst muss ein Aquarium mehr als nur eine Woche einfahren, also ohne Fische laufen. Hast du denn Wassertests? Am besten misst man mit einem Tröpfchentest. Um zu wissen wan Fische in Becken können, solltest du tgl. Nitrit messen. Sobald der Wert gestiegen und wieder auf Null gefallen, also mit Test einige Zeit nicht mehr nachweisbar ist, kannst du Fische einsetzen. Oft dauert dieser Vorgang +-4 Wochen.

Algen entstehen durch einen zu hohen Nährstoffgehalt oder zu viel Licht. Generell in der Einlaufphase sind Algen recht häufig. Hattest du denn den gesamten Urlaub das Licht angelassen? Das wird dann wohl der Grund sein....

Wenn die Scheiben belegt sind, solltest du diese reinigen, du willst ja auch was sehen. Nachts sollte das Licht ausgeschaltet sein. Fische brauchen auch einen Tag-Nacht-Rhytmus. Hast du Wurzeln der Pflanzen beschnitten bevor du sie eingesetzt hast?
Dann wachsen sie schneller und besser und somit verwerten sie auch Nährstoffe besser und die Algen haben weniger Chance.

Für das Licht hatte ich eine Zeitschaltuhr und die Wurzeln der Pflanzen habe ich beschnitten. Ph-Wert war immer bei 7 oder 8.

Danke für deine Info!

0

Aquarium pumpe ausgefallen?

Letztes Wochenende war meine Aquarium(200l) Pumpe wohl nicht richtig in der Steckdose und als ich Sonntags wieder kam war alles voller Algen also Pflanzen und Becken. Ich machte sofort einen twilwasserwechsel, da das Wasser sehr dreckig war machte ich etwa 50% Wasser raus. Ich hoffte das die ganzen Chemikalien die ph-Werte etc richtig einstellen den Rest erledigen. Nun will meine Mutter mir morgen zu nikolaus fische schenken und ich bin mir nicht sicher ob ich mehr Wasser raus machen sollte oder neue Pflanzen kaufen, da diese immer noch voller Algen sind und die schnecken machen sie auch nicht wirklich sauber. Was soll ich jetzt mit dem Becken machen... Vielen dank im voraus :)

...zur Frage

Schneckenaquarium 6 Wochen sich selbst überlassen?

Hey! Ich bin 6 Wochen nicht da, der Filter hält solange durch und Wasser können Familienmitglieder nachfüllen wenn es verdunstet, fürs Licht gibts ne Zeitschaltuhr.
In dem Aquarium sind neben Pflanzen zzt. nur Schnecken und es steht am Fenster. Ich hab nun extra die Rückwand Bedeckung abgemacht sodass morgens die Sonne schön ins Aquarium scheint und sich Algen als Futter für die Schnecken bilden. Meint ihr reicht das für 6 Wochen? Werden da genug Algen wachsen oder muss ich noch jemanden zum Füttern beauftragen?

...zur Frage

Wasserschneckenzucht mit Problemen

Hallo, ich mir vor zwei Monat Posthornschnecken und Fische gekauft, zudem hatte ich noch Turmdeckelschnecken (die Abfallfresser, nicht die Brutrallen) andere Fische, die Posthornschnecken habe ich zur Aquarienreinigung und zur Zucht und Weiterverkauf gekauft. Nach ein paar Wochen sind die Fische an der Pünktchenkrankheit gestorben :( . Jetzt weiß ich nicht was ich tun soll, ich kann wegen der Pünktchenkrankheitserreger keine Schnecke, der beiden Sorten, und auch keine Pflanzen verkaufen/verschenken, und wenn ich neue Fische kaufen wollte, dann müsste ich das ganze Aquarium ausleeren, waschen und neu auffüllen (oder es sogar wegschmeißen), und Schnecken, Pflanzen, Gestaltung und vielleicht auch Filter und Heizstab wegschmeißen. Oder gibt es vielleicht Möglichkeiten, eine oder mehrere oder alle Sachen dennoch weiter zu benutzen, oder sogar Schnecken und Pflanzen zu verkaufen, oder sind die Erreger noch nicht oder nicht mehr so gefährlich und ich konnte ohne Bedenken neue Fische in dieses Wasser, mit allen Schnecken, Pflanzen, Gestaltung und Zubehör, setzen?

...zur Frage

WasserSschnecken im aquarium?.,.,,/())

Hallo Habe vor kurzen mein altes aquarium wieder raus geholt und wieder mit Wasser usw gefüllt... Ich war mit allem fertig habe auf das Wasser gewarte bis es fertig aufbereitet war damit ich mir fische holen konnte und sich wohl fühlen. Und heute habe ich plötzlich Schnecken im aquarium gefunden von den Pflanzen kann es nicht sein und Futter habe ich auch nicht ins aquarium gegeben, ich habe noch nicht mal fische dafür. Ich weis Schnecken essen die Algen und sind gut fürs aquarium. Aber meine Frage ist woher kommen sie????außerdem sind da so kleine weiße Fädchen 2-5 mm groß sind sie gefährlich?? Danke für die hoffentlich kommenden Antworten 👝👝

...zur Frage

Trotz Wasserwechsel ist mein Wasser im Aquarium immer noch milchig

Hallo, ich hab ein 60 l Aquarium und hab ich Fische und alles drinnen, also sozusagen, es ist komplett. Nur das Problem ist, ich hab nun milchiges Wasser drinnen, auch habe ich das Aquarium noch mal richtig gereinigt, die Steine, die Pflanzen und die beiden kleinen Schlösser dort drinnen auch, hinterher alles wieder eingesetzt, Wasser herein und auch wieder Fische. Die Fische schwimmen freudig herum, so ist es ja nicht, aber das Wasser regt mich sozusagen auf, weil es nicht klar ist, sondern Milchig. Ich hab einen neuen Filter erst gekauft, weil der alte den ich mitbekommen hatte, war mir zu laut und der neue bringt es genauso und ist auch schon drinnen. Könnte mir bitte jemand sagen was ich sonst noch machen könnte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?