Algen im Aquarium frage?

 - (Pflanzen, Fische, Aquarium)  - (Pflanzen, Fische, Aquarium)

3 Antworten

Sieht mir nach Fadenalgen aus. Sind lästig aber nicht gefährlich.

Zur Abhilfe einfach mal "Fadenalgen bekämpfen" googeln und die diversen Vorschläge anwenden.

Was hilft, kann man nicht im Voraus sagen.

Ich hatte selbst mal in einem sehr schwach besetzten und dicht bepflanzten Becken Fadenalgen:

200 l

1/2 Apistogramma hongsloi

?? Garnelen

Ich habe ein 1/2 Jahr jeden 2. Tag die Algen auf ein Holzstäbchen gewickelt. Dann gingen sie von einem auf den anderen Tag zurück und verschwanden vollständig, ohne dass ich irgendwelche Parameter geändert hätte.

Ich bin auch kein Freund der diversen Algenmittelchen, schließlich sind Algen ein Bestandteil des Unterwassersystems.

Habe das heute mit einem Holzstäbchen versucht, es ist aber unmöglich die Fäden damit aufzuwickeln ...

0

Das sind Bartalgen, keine Fadenalgen. Bei ausreichender Konkurrenz durch schnellwachsende und vor allem gesunde, wohlgenährte Pflanzen, haben die auf Dauer keine Chance.

Neben regelmäßigen Wasserwechseln, die überschössige Stickstoffverbindungen und Phosphate verdünnen, ist eine gut abgestimmte Düngung wichtig.

kenne mich nun mit aquairum nicht so aus aber ist das den nicht normal das sich sowas bildet algen usw... sind nunmal unter wasser ganz was normales.

Er meint nicht die Algen...sondern die Algenfäden....erstmal lesen

0
@Raven627

ach was.. und du hast nix anderes zu tun als mich hier auszubessern anstatt ihm zu helfen bist auch net besser als ich.

und ich meinte ja die fäden seien normal ... und wenn nicht bessere mich nicht wieder aus sondern hilf den fragesteller.

0

Was möchtest Du wissen?