Algemeine_Sportfrage?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du tuest halbe Magnesium Tablette in einer 1,5L Flasche rein + 3-5 Esslöffel Zucker. Ist dann wie ien Sport Getränk. Der Zucker verorgt deinen Körper mit den Kohlenhydraten während dem Training. Ansosten ist es ratsam nach dem Training die belasteten Körperteile beim duschen mit kaltem Wasser zu waschen (muss nicht lang sein, 20s pro Körperteil reicht) und wenn du alle hast mit warmen wasser waschen, damit sie wieder warm werden. Einen schnelleren Laktatabbau erreichst du somit. Nach dem Training nimmst du paar Kohlenhydrate und Einfachzucker in Form von Vollkornbrot und etwas Süßem zu dir. Nach beeindigung deines Trainings, 1,5h bis 2h sollte eine große Mahlzeit gegessen werden. Obst und Gemüse tragen ihren Teil bei, auch zur Leistungssteigerung.

Normales Dehnen hilft, auch mit Blackroll erreichst du viel. Wenn es ein hartnäckiger Muskelkater ist, würde ich es auch mit Wärme versuchen. Außerdem kann langsames Joggen regenerierend wirken.

Es gibt da noch paar Sachen die der regeneration verhelfen aber es kommt drauf an ob du Geld investieren willst und wie viel du die Woche trainierst/ wie hoch deine Leistung ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Regeneration bedeutet temporäre Trainingspause oder unterschwellige Belastung im REKOM-Bereich in der Leichtathletik.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Du übermäßig viel trainieren musst.

Versuche eine bessere Struktur ins Training zu bringen, so dass Du automatische Regenerationstage hast.

Alles Andere hilft nicht wirklich.

Günter


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. Ausreichend und gesund essen. Vor allem Kohlenhydrate. Naturreis, Vollkornnudeln, Dinkelbrot und sowas in der Art ist am allerbesten.
  2. Genügend Schlaf ist wohl das allerwichtigste. Im Schlaf regeneriert sich Dein Körper am besten. Dabei geht es nicht einmal so sehr darum, dass der Muskelkater schneller weggeht, sondern dass er während dem Training gar nicht erst so schnell zustande kommt.
  3. Kein Alkohol nach dem Training! Der macht jeden Muskelkater um Meilen schlimmer :D
  4. Eiweiß und Magnesium sind auch sehr gut, ja. Sollte das Problem dauerhaft bestehen (was ich jetzt mal nicht glaube), kannst Du isotonische Getränke während dem Training trinken.
  5. Hast Du schon mal einen Muskelkater, dann hilft nur Wärme und Entlastung. Hartes Training ist dann einfach nichts mehr.
  6. Kontinuität. Du wirst merken, dass der Muskelkater schon nach wenigen Trainingswochen nicht wiederkommt. Dein Körper gewöhnt sich an die Belastung und der Belastungspunkt, an dem wieder ein starker Muskelkater erzielt werden kann, wird immer höher.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Du musst da durch. Muskelkater ist die Folge ungewohnter körperlicher Aktivität. Dabei kommt es zu Schwellungen und Mikrorissen - diese füllen sich dann mit Gewebeflüssigkeit - in den Muskeln mit Schmerzen als Folge – von leicht bis heftig. 

Aber : Nur in / an einem Muskel dessen Qualität einem Training (noch ) nicht gewachsen ist entsteht ein Muskelkater.

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?