ALG2 und Eigenheim?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Der Freund bekommt Bafög, seine Freundin bekommt ALG II, deren Tochter bekommt Sozialgeld, der Vater der Freundin schenkt ihr demnächst ein Eigenheim, und das Jobcenter bezahlt dem Vater am Eigenheim bis zur Schenkung die ersten drei Jahre der Tilgungsraten.

Dies ist in der Tat möglich, so seltsam sich das für Außenstehende anhört.

Bei getrennten Haushalten wirkt noch nicht einmal eine Unterhalts-Vermutung durch Verwandte im Sinne von SGB II § 9 Absatz 5.

Auch wenn derzeit versprochen wird, dass in drei Jahren ein Vermögen von mehreren Hundertausend Euro an die derzeit vom Staat durchgefütterte und vom Staat untergebrachte und beheizte Tochter geschenkt wird.

Dies ist in der Tat möglich.

Beachten muss man lediglich die örtlichen Richtlinien. So schreibt etwa Potsdam-Mittelmark":

"In diesem Fall sind die Bedarfe entsprechend der vertraglichen Vereinbarungen anzuerkennen, sofern nicht Anhaltspunkte für eine unwirksame Vereinbarung zu Lasten des Leistungsträgers ersichtlich sind. Bei Verträgen zwischen Verwandten kommt es darauf an, dass der Mietvertrag

tatsächlich vollzogen wird

(BSG, Urteil vom 07.05.2009, Az. B 14 AS 31/07 R). Gleiches gilt im Falle des Vorliegens eines Untermietvertrages (zu Untermietverhältnissen siehe auch Punkt III. 7.)."

Gruß aus Berlin, Gerd

das würde gehen. ihr bekommt ünterstützung für eine festgelegte anzahl an qm , was darüber ist, müßt ihr dann selbst tragen. das kannst du aber alles unverbindlich erfragen, bei der Hotline von der Jobbörse.

Wenn man genug Geld hat um ein Eigenheim finanzieren zu können benötigt man auch kein AlgII .. ich würde erstmal richtig drüber nachdenken und alles durchrechnen bevor man voreilige schritte geht. Hast du eine abgeschlossene Ausbildung?

Hallo R1pperBunny,

ich halte das Ganze für ein bisschen blauäugig...

Ihr seid zurzeit beide ohne feste Anstellung und tragt euch mit dem Gedanken, ein Eigenheim zu kaufen?

Ich glaube nicht, dass ihr es schafft unter den derzeitigen Bedingungen, den Eigenanteil zusammenzusparen. Und den will die Bank sehen, bevor sie euch eine Finazierung vorschlägt.

Probleme mit der Arge sollte es nicht geben, wenn die Größe angemessen ist.

Alles Gute

Virginia

R1pperBunny 02.07.2014, 10:04

was ist daran falsch mit gedanken zu spielen wie man später leben will :) und darauf hinbaut... meine frage war nur darauf bezogen OB es probleme gibt wenn mein Vermieter sozusagen MEIN VATER ist. m² und mietbetrag würden wir so halten das es angemessen ist

1

Ja - die angemessenen Unterkunftskosten sind auch dann zu berücksichtigen, wenn der Vermieter ein Verwandter ist. (Siehe auch BSG-Urteile vom 03.03.2009 und 07.05.2009 -> http://hartz.info/index.php?topic=1879.0 )

wenn euer vermieter euch einen realistischen mietvertrag macht und das haus angemessen ist, würde das u.U. gehen.. aber meinst du, ihr übernehmt euch da nicht ein bisschen... 2 kinder und ein haus und noch nicht mal eine fertige ausbildung geschweige denn einen zukunftssicheren job?

nach 3 jahren berufstätigkeit als berufsanfänger ein eigenheim finanzieren zu können, ist eher unrealistisch.

was machst du denn so beruflich?

R1pperBunny 02.07.2014, 10:03

ich mache leider momentan nichts... mir ging es nur darum.. mein vater ist selbstständig. er kann sich einen kredit bei der bank sowas von leisten und würde dann ne rate von max 600/montl. bei der bank aufnehmen.. und mir dann nen mietvertrag für etwa diese summe erstellen.. natürlich m² und kosten angemessen für die arge... und sobald wir genug selbst verdienen. das wäre in etwa 3-4 jahren. raus von hartz4 und dann die raten WIE EINE MIETE an die bank weiter zahlen... :)

0

gute idee von papa. aber hartz 4 gibts nicht mehr.

Was möchtest Du wissen?