ALG2 Mutter,Wieviel Darf ich dazu verdienen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ahh .. kaum hält man sich mit der Beantwortung einer Frage zurück, werden hier hauchdünne Bretter gebohrt.

Ist EXTREM simpel - und im Netz sollten dazu Tausende korrekter Antworten zu finden sein: dein Erwerbseinkommen als Kind darf bei deiner Mutter nicht angerechnet werden, außer du gibst ihr freiwillig etwas. Lediglich übersteigendes Kindergeld muss bei deiner Mutter berücksichtigt werden.

Verdienst du genug, um deinen Bedarf aus eigenem Einkommen und Vermögen zu bestreiten, fällst du AUTOMATISCH aus der BG mit Mutter raus. Außerhalb der BG ist nur eine Anrechnung deines Einkommens bei ihr über die Unterhaltsvermutung des § 9 Abs. 5 SGB II möglich. Diese Vermutung begründet aber keiner Pflicht, sodass du einfach sagen kannst, "Nö! Ich will lieber auf Rolex sparen!". Das MUSS das Amt letztlich akzeptieren.

Das heißt: deine Mutter erhält weitehin ihren VOLLEN Regelbedarf zzgl. ihres kopfanteiligen Mietanteils. Deinen Bedarf (Mietanteil + Lebenshaltung) musst du aus deinem Erwerbseinkommen bestreiten.

Dein, so wie ihr Einkommen wird angerechnet.

Regelbedarf 2x 352 € + Miete stehen euch zu. Von eurem Einkommen sind jeweils die ersten 100 € frei. Ab 101 € wird jeder weitere Euro mit 80% angerechnet, d.h. von 1 € darf man 20 Cent behalten und 80 Cent werden vom ALG 2 abgezogen. Was Du Brutto verdienst ist egal, hier zählt ausnahmsweise mal nur das Netto.

Ist dein Netto über 1.000 €, darfst Du sogar nur 10% behalten und 90% werden angerechnet, also von jedem Euro über den ersten 100 €, darfst Du 10 Cent behalten.

Erst wenn durch diese Rechnung keine Leistung vom JobCenter mehr übrig bleibt, fällt sie ganz raus.

ACHTUNG: Auch alle sonstigen Leistungen und Ansprüche entfallen dann Ersatzlos. Sie muss sich dann z.B. selber Kraneknversichern (ca. 160 € im Monat), hat kein Anspruch mehr auf die Befreiung von der "GEZ" usw.

Wenn Du mit der Mutter in einer Bedarfsgemeinschaft lebst, dann wird sie kein ALG2 mehr bekommen wenn Du 1350 € Brutto verdienst.

DarkAgent 29.04.2013, 13:15

Danke für deine schnelle Antwort.

Bei dem Gedanken könnt ich platzen vor Wut, wie gescheitert das System in Deutschland doch ist.

Es ist ja nicht so das ich von meinem Gehalt jeden Monat in Urlaub fliegen will, oder sonst was damit anstellen werde. Es ist für ein Auto und für die 3 Jahre Schule in denen ich nicht viel Zeit fürs Arbeiten haben werde...

0
Scaver 29.04.2013, 15:32

So nicht ganz richtig. Siehe meine Antwort

0
VirtualSelf 30.04.2013, 18:44
@Scaver

Welche - nebenbei gesprochen - auch nicht richtig ist.

0

Was möchtest Du wissen?