alg2 einkommen bezogen gas

1 Antwort

Hallo trooper88, die Bagatellgrenze, ist noch nicht im SGB II eingeführt, das ist noch kein geltendes Gesetz, also kannst Dich natürlich nicht darauf berufen. Und zu 1. , da schreibst Du: von der Anhörung "kann" abgesehen werden, man muß es aber nicht. Die Rückzahlung von Nebenkosten hättest Du gleich (nicht erst nach 6 Wochen) dem Jobcenter melden sollen, denn die haben Deine Nebenkosten ja auch gezahlt. Du solltest also die Rückzahlungen leisten wie das Jobcenter schreibt, sie könnten Dir auch ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eröffnen, da Du klar Deine Pflichten nicht bzw. viel zu spät erfüllt hast. Also mein Rat: zahl die Rückzahlungen schnell ans Jobcenter .

Wie komme ich aus den Vertrag / Gasag?

Hallo ich bin am 1.03.2017 alleine in eine 50 m² Wohnung gezogen. Mein Gasanbieter ist die Gasag, wo ich einen Abschlag von monatlich 65,- bezahle. Dann habe ich von der Gasag eine Rechnung über 105 ,- € bekommen die ich nach bezahlen sollte. Nach langen hin und her Stellte sich heraus das der Verbrauch den ich bezahlen sollte noch von meinem Vormieter war und ich ein Guthaben von 49,- € habe. Trotzdem soll ich nun auf Grund des hohen Verbrauchs meines Vormieter einen monatlichen Abschlag von 156 ,- € zahlen. Dieses halte ich für einen 1 Personen Haushalt doch ziemlich übertrieben, nun wollte ich auf Grund des hohen Abschlag den Anbieter wechseln, die Gasag sagt jetzt aber das würde nicht gehen ich kann erst zum Vertragsende Kündigen und den Abschlag wollen sie auch nicht mindern. Was für Möglichkeiten habe ich aus diesem Vertrag zukommen ? Ich kann beim besten Willen keine 156,- für Gas monatlich bezahlen. Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?