ALG2 Barauszahlung möglich?

4 Antworten

Du msut nur zum Ordnungsamt und zeigst dort deinen Bewilligungsbescheid vor und wen du 2 Passbilder hast kanst du dir sofort einen Vorläufiegen austellen lassen und der neue ist dan nach ca 4.-6 Wochen da Damit bekomst du dan auch deine auszahlung egal op bei zb der post oder der bank.Du kanst dir zwar keinen Vorschuß so einfach besorgen aber du köntest zb eine Barauszahlung im amt bekommen fals dein amt noch eine kasse hat.Unter bestimten bedingungen ist auch ein vorschuß möglich wahrscheinlich nicht uin deinem fall aber mit dem Vorläufiegen ausweiß komst du an dein geld.

Barauszahlung wäre möglich - aber das kostet Dich Geld von Deinem ALG-II-Satz.

http://www.hartz-4-empfaenger.de/auszahlung

Barauszahlung

Haben Sie kein Konto bei einem inländischen Geldinstitut, wird Ihnen die Geldleistung durch eine "Zahlungsanweisung zur Verrechnung" übermittelt.

...

Dadurch entstehen jedoch pauschale Kosten von 2,10 Euro, die gleich vom Auszahlungsbetrag abgezogen werden.

Vorschuss darf Dir auch nicht verweigert werden:

Nach § 42 SGB I besteht immer dann ein Rechtsanspruch auf einen Vorschuss (Antrag erforderlich), wenn der Anspruch auf ALG II dem Grunde nach besteht, das Jobcenter aber zur Bearbeitung längere Zeit benötigt

Den Link schick ich im Kommentar.

Hast Du vlt. noch 10 euro? Dann kannst Du Dir einen vorläufigen PA holen, den gibst sofort.

Eröffne halt wieder ein Konto. Das dürfte der schnellste Weg sein. Oder lass dir einen vorläufigen Pass ausstellen.

Änderungsbescheid vom Jobcenter bei 100€-Job: wie darf ich die 30€ Versicherungspauschale verstehen?

Hallo, ich habe eine Frage zu meinen Leistungen bei ALG2: Ich erhalte seit mehreren Monaten ALG2. Nun habe ich vor zwei Monaten einen Minijob begonnen, bei welchem ich 100€ im Monat, was dem monatliche Freibetrag entspricht, verdiene. Als Antwort auf meine Änderung der Geschäftsverhältnisse habe ich heute also vom JobCenter ein Änderungsschreiben meiner Leistungen erhalten, welches mir bescheinigt, dass diese 100€ Freibetrag registriert wurden. So weit, so gut. Doch wurden mir auch meine Leistungen um 30€ gekürzt. In der Auflistung, wie sich mein monatlicher Anspruch zusammensetzt, steht jetzt ein Betrag von 30€ als Versicherungspauschale (unter "weitere Absetzungen"), welcher dort vorher nicht als solcher verzeichnet war. Kann mir das einer erklären? Am Telefon war mal wieder lediglich eine total überreizte, inkompetente Frau, welche mir weder helfen wollte noch dazu in der Lage schien.

Es wäre toll, wenn mir jemand erläutern könnte, was es damit auf sich hat und ob das so legitim ist, da ich dadurch ja quasi lediglich 70€ nebenher verdiene.

Ich bedanke mich schonmal für hoffentlich qualitative Antworten,

Beste Grüße, Oliver

PS: könnte man mir die 60€, welche nach deren neuer Rechnung in den letzten zwei Monaten, seit ich den Job habe, zu viel gezahlt wurden, in Rechnung stellen und somit zurück verlangen?

...zur Frage

ALG2 > Job 2 Monate > schwanger > zusammenziehen > Freund Vielverdiener - welche Gelder/Unterstützung bekomme ich?

Hallo zusammen,

ich (28) habe ALG2 bezogen (und nein, nicht weil ich ein Arbeitsverweigerer bin) und arbeite momentan wieder in Vollzeit seit 2 Monaten.

Nun habe ich erfahren, dass ich in der 11. Woche ungeplant schwanger bin und werde jetzt zu meinem Freund (31) umziehen. Er verdient 4.600 € netto im Monat.

Wie kann ich in den nächsten Monaten meinen Lebensunterhalt bestreiten (ohne meinem Freund "schmarotzig" auf der Tasche zu liegen)? Ich gehe natürlich bis zum Mutterschutz arbeiten - aber was ist danach? Wer unterstützt mich finanziell bis ich ungefähr ein halbes Jahr nach der Geburt wieder arbeiten gehen kann? Auf welche Gelder/Unterstützung habe ich überhaupt Anspruch?

Vielen Dank für hilfreiche Antworten :-)

...zur Frage

Arbeitslosengeld von Österreich nach Deutschalnd mitnehmen

Hallo,

meine Freundin will aus Österreich zu mir ziehen. Sie arbeitet schon seit 5 Jahren in Österreich. Hätte Sie Anspruch auf Arbeitslosengeld, wenn Sie nach Deutschland einzieht?

Vielen Dank aur eure Antworten.

VG Alex

...zur Frage

Was passiert wenn ich mich nach Kündigung nicht beim Jobcenter melde?

Hallo, ich bin leider Fristgerecht zum 30.08.18 gekündigt wurden und bekomme daher nochmein letztes Gehalt anfang September.

Jetzt ist es so, ich hatte vorher eine vom Jobcenter getragene Umschulung gemacht und danach erst ca. ein dreiviertel Jahr gearbeitet, daher falle ich auch direkt in den ALG II bezug zurück.

Ich habe noch ein paar Rücklagen und will ja auch schauen das ich schnellstmöglich einen neuen Job bekomme, so 3 Monate bekomme ich schon erstmal überbrückt.

Meine Frage ich würde eigentlich ungern jetztschon zum Jobcenter laufen, da das wieder tierischer Aufwand etc. ist außerdem schicken die einem immer absolut falsche Vorschläge auf die man sich dann bewerben muss etc.

Wie ist das denn ich würde jetzt meine 2 Monate Frei nutzenum was zu finden sollte ich bis zum 01.10. nichts gefunden haben würde ich dann wohl doch gezwungen zum Jobcenter laufen.

Meine Frage wie verhällt sich das weil ich dann ja einen Monat quasi als nichts gemeldet bin, bzw. was für Probleme treten auf ?

Das ich für den Monat wo ich michnicht melde kein Geld bekomme ist mir klar und das ist auch ok, wenn es rein um Geld das ich nicht bekomme für den Zeitraum geht würde ich mich den Monat erstmal nicht melden.

...zur Frage

Bekommt man mit 16 Jahren Arbeitslosengeld wenn man alleine wohnt?

Hey, Ich möchte mit 16 ausziehen in eine eigene Wohnung. Es würde auch alles klappen. Der einzige Hacken ist die Finanzierung. Deshalb wollte ich fragen ob man mit 16 Jahren wenn man in die Schule geht auch Arbeitslosengeld bekommt. (Ich weiß das ich es nicht nur damit finanzierten kann. Will mich nur Informieren welche Zusatz Gelder es gibt) Danke im Voraus ^^

...zur Frage

Was tun wenn der Antrag auf Arbeitslosengeld 1 abgelehnt wird?

Eine Bekannte von mir hatte ALG 1 bezogen. Sie hat eine Stelle gefunden und hat den Job angenommen. Nach 1 Woche bemerkte sie, dass es eine zu hastige Entscheidung war und kündigte das Arbeitsverhältnis. Wenn ihrem Antrag auf ALG 1 nicht zugestimmt wird, oder sie erstmal keinen Anspruch mehr hat. Was kann sie dann tun? Oder was kann sie tun, wenn ihr Antrag eine lange Bearbeitungsdauer hat? Kann sie ein Darlehn bei der Agentur für Arbeit aufnehmen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?