Alg2 Antrag falsch was nun?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

So wie ich das hier übersehen kann,sollte die Berechnung einigermaßen korrekt sein,denn deine Frau hat mehr Einkommen als Bedarf und dann wird der Überschuss nach Abzug ihres eigenen Bedarfes auf den eurigen angerechnet,deshalb bekommst du auch nur 200 € für den Lebensunterhalt,die 330 € für eure KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) bekommst du ja !

Demnach würden hier noch 360 € Regelsatz für dich und 234 € Regelsatz fürs Kind bleiben und von den 234 € Regelsatz des Kindes würden seine 188 € Kindergeld abgezogen,es würden ihm also nur noch 46 € fehlen + deine 360 € sind das dann 406 €.

Von den 406 € bekommst du ja noch 200 € vom Jobcenter gezahlt,demnach sollte deine Frau dann 206 € über ihrem Bedarf liegen,denn sie hat ja dann insgesamt 966 € pro Monat und das liegt selbst nach Abzug von Freibeträgen auf Erwerbseinkommen nach § 11 b SGB - ll über ihrem Bedarf und dann wird der Überschuss auf euch angerechnet,weil ihre eine BG - ( Bedarfsgemeinschaft ) bildet.

Denn der Bedarf von deiner Frau und dir liegen derzeit bei 360 € Regelsatz + 1 / 3 der KDU - Warmmiete = 165 €,gesamt also jeweils 525 €.

Du siehst also,deine Frau hat hier 441 € über ihrem Bedarf und davon gehen dann noch mal Freibeträge ab,es müssten dann also nach Abzug der 206 €,die zu eurer Bedarfsdeckung noch gefehlt haben,ca. 235 € an Freibeträgen bleiben.

Davon wird ein großer Teil auf die Brutto - Vergütung entfallen und er Rest ggf.für Aufwendungen die sie durch die Ausbildung hat,also z.B. Fahrkosten,die dann vom BAB - nicht angerechnet werden,also das anrechenbare Einkommen weniger als die von mir angenommenen 966 € ergibt.

Du könntest noch mal das Brutto angeben,dann kann ich die Freibeträge auf Erwerbseinkommen nach § 11 b SGB - ll korrekt berechnen und was sie an Fahrkosten pro Monat hat.

Was den Unterhalt vom Vater betrifft,da soll sie beim Jugendamt eine Beistandschaft fürs Kind beantragen,die werden sich dann um den Vater und den Unterhalt kümmern,der Unterhaltsvorschuss ist ab der Heirat leider nicht mehr möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hans2030
09.11.2015, 08:39

Sie bekommt brutto wie auch netto fahrkosten betragen 53€ und von ihren Geld muss sie auch kita zahlen und der kleine  bekommt gerade  mal 1 Euro irgendwas vom Amt 

0

Bei einer Bedarfsgemeinschaft wird das gesamte Haushaltseinkommens berücksichtigt. Das Geld was "du" bekommst bekommt IHR ergänzend zum Einkommen. Du zählst da nicht als Einzelperson sondern als Teil der Bedarfsgemeinschaft. Wenn Deine Frau nach der Ausbildung richtig verdient wird vom den Leistungen vom Amt noch mehr abgezogen oder dies sogar komplett gestrichen. Ist korrekt. Wenn Du die Familie finanziell unterstützen möchtest solltest Du Dich um Arbeit bemühen. Bekommt Deine Frau keinen Unterhalt für das Kind vom Kindsvater oder hast Du den in der Aufzählung vergessen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hans2030
09.11.2015, 06:36

Ich habe ab Dezember wieder arbeit sp ist es nicht nein der Kindesvater will oder kann nicht zahlen aber wir wissen das er arbeitet davon abgesehen kümmert er sich null 

0

Was möchtest Du wissen?