Alg2 3 Monate sperre + fristlose kündigung von der mietwohnung erhalten?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo. 

Rechtmäßig ist die Kündigung nicht, weil es vorher  eine Abmahnung hätte erfolgen müssen. Also Widerspruch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

100% Sperre für 3 Monate? Sorry, aber da musst du ja einiges verbockt haben. Wegen der Wohnung musst du dir so schnell keinen Kopf machen, er kann dich nicht von heute auf morgen vor die Tür setzen. Geh am Montag zum zuständigen Gericht, hol dir zwei Beratungsscheine, einmal wegen der Wohnung, einmal wegen dem AA. Kostet 10€ pro Schein. Damit und allen Unterlagen ab zum RA, lass den schauen was sich machen lässt. Parallel suchst du dir umgehend zumindest eine 450 € Stelle und während du dort jobbst was besseres. Und finanziell, Miete, Strom und Lebensmittel gehen vor!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TroIIinger
16.07.2017, 00:16

100% Sperre für 3 Monate? Sorry, aber da musst du ja einiges verbockt haben.

Die bekommt man, wenn man selbst kündigr.

0

Na ja - Du sitzt jetzt auf der Straße.

Bei 100 Prozent Sanktion muss schon allerhand vorgefallen sein. Und Du bist nicht mal mehr krankenversichert. 

Frag nach Lebensmittelgutscheinen und such einen Platz im Obdachlosenasyl.   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Kündigung kannst du erst einmal widersprechen, die dürfte nichtig sein. Es fehlt nämlich an der Abmahnung. Dir muss zuerst die Möglichkeit gegeben werden, das unerwünschte Verhalten abzustellen. Dir gibt das die zeit, nach einer neuen Wohnung zu suchen, denn der Vermieter wird dich einfach abmahnen und dann kündigen.

Die fristlose Kündigung ist deswegen nicht rechtmäßig, weil du keinen Einfluss hattest. Hättest du nachts laut Musik gehört oder eine Schlagbohrmaschine benutzt, sähe das womöglich anders aus. Du lässt die Hunde ja nicht absichtlich bellen.

Einen neuen Job brauchst du natürlich auch, aber allzu schwer sollte das nicht sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von S187B
16.07.2017, 00:12

Abmahnung war schon da mit einer Frist von 2 Wochen. Habe es natürlich nicht geschafft, das Verhalten aus einem 6 Jährigen Hund so schnell rauszubekommen.

0

Schnellstens Job und Wohnung suchen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. Hunde lässt man nicht alleine

  2. Eine Sperre der Stütze kommt "nicht einfach so".
  3. Eine Mietwohnung wird nicht fristlos gekündigt, wenn mal der eigene Hund am Abend bellt

Entweder du rückst mit den ganzen drei Geschichten komplett heraus oder beweihräuchere dich woanders!

Life is bitter :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von S187B
16.07.2017, 00:11

1. Kein Mensch der welt ist 24/7 bei seinem Hund. 😂😂😂 wie ist das mit Einkäufen Zb? Stimmt, die dürfen ja ins Geschäft 😜

DU bist bitter 😂😂😂😂😂✌🏼

0

Was möchtest Du wissen?