ALG2 100%ige Sperre?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Heute bekamen wir einen Anruf vom Jobcenter, mein Mann hat eine 100%ige Sperre der Leistungen als Sanktion erhalten.

Anrufe sind in dem Fall belanglos. Eine Sanktion aus dem SGB I oder II heraus bedingt einen Vewaltungsakt in Form eines rechtsmittelfähigen Bescheids.

Also abwarten, was im Briefkasten landet.

Vorsichtshalber vielleicht mal den Gang zum Amtsgericht antreten und einen Beratungshilfeschein besorgen, danach zum Sozialrechtler.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beratungsschein holen und umgehend einen Anwalt aufsuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach erfolgreicher Ausbildung bekommt er Arbeitslosengeld 1 und nicht 2. Muss daher zum Arbeitsamt das Jobcenter oderARGE hat damit nichts zu tun. Auch wenn das Jobcenter die Ausbildung bezuschusste.  Nein das ist lachhaft 40 km und am besten noch Autobahn mit Fahrrad oderzu Fuss. Das Jobcenter spinnt gewaltig. Das waraber schon immer so, da das alles ungelernte Kräfte (die meisten) sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von babymommy
16.06.2016, 16:59

Er war zunächst beim Arbeitsamt, dort wurde ihm mitgeteilt, das in seinem Fall das Jobcenter zuständig wäre. Das Jobcenter hat dies bestätigt.

0

Was möchtest Du wissen?