ALG1 reicht nicht aus, welche Möglichkeiten stehen mir zu?

11 Antworten

"Autoversicherung, Handyvertrag sowie andere Ratenzahlungen" -> Das sind alles keine Ratenzahlungen, sondern monatliche Beiträge.

Wer seine laufenden Beiträge und Ratenzahlungen nicht mehr leisten kann, sollte dies umgehend seinen Gläubigern mitteilen und um eine Stundung bitten. Sonst laufen zudem noch Mahngebühren an und irgendwann auch Liquidationsgebühren.

Wo das nicht geht, sollte man beantragen, seinen Vertrag zu kündigen oder ihn ruhen zu lassen.

Wenn man damit nicht genügend Erfolg hat, kann man sich von einer Schuldnerberatungs-Stelle beraten lassen. Dafür gibt es öffentliche Gelder. Aber nicht für KfZ-Versicherungen und Telefonrechnungen.

Die meisten Menschen sind übrigens so klug, ihr Eigentum zu verkaufen, wenn sie es sich nicht mehr leisten können ;-). Dazu gibt es viele Websites ...

Gruß aus Berlin, Gerd

Du kannst zum Jobcenter gehen und ergänzende Leistungen beantragen. Aber da Du bei deinen Eltern wohnst, wirst Du von da nur sehr wenig oder gar nichts bekommen. Autoversicherung, Handyvertrag oder Ratenzahlungen sind dein "Privatvergnügen". Das sind keine lebensnotwendigen Kosten.

Versuche die Ratenzahlungen auszusetzen, oder zu reduzieren, natürlich nur in Absprache mit den Gläubigern! Wenn Du ordentlich Schulden hast, dann solltest Du vielleicht auch mal zu einer Schuldnerberatung und eine Privatinsolvenz anstreben.

Ansonsten Handyvertrag kündigen und auf Prepaid umsteigen.

Wenn Du kein Geld hast, musst Du Kosten reduzieren!

Sicher kannst Du mit der Agentur für Arbeit darüber reden, aber die werden Dir nicht helfen können. Arbeitslosengeld I ist eine Versicherungsleistung! Du hast in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt und damit einen Anspruch auf Arbeitslosengeld erworben. Die Höhe des Arbeitslosengeldes richtet sich nach dem was Du vorher eingezahlt hast und nicht nach deinem Bedarf.

Wegen der Autoversicherung kannst Du vielleicht doch mal mit deinen Eltern reden. Vielleicht übernehmen Sie als Weihnachtsgeschenk für ein Jahr die Autoversicherung und die KFZ-Steuer. Mache auch mal einen Versicherungsvergleich, ob Du nicht zu einer günstigeren Autoversicherung wechseln kannst. Das geht noch bis zum 30.11.2018. So kannst Du auch ein wenig Kosten einsparen!

Das muss aber reichen. Als U 25 steht Dir nichts weiter zu.

Versuche, Deine Raten zu senken.

Haus bauen und wieder verkaufen?

 

Hallo,

ich habe da eine Frage bzw. folgende Situation: Ich bin 24 Jahre und bin Angestellte im öffentlichen Dienst. Mein Vater ist Maurer.

Könnten wir ein Haus bauen und es wieder verkaufen, wenn mein Vater alle anfallenden Arbeiten zum größten Teil selber machen würde? Da gibts aber noch ein Problem mit der Finanzierung. Meine Eltern haben selbst noch ein Eigenheim, was sie noch abzahlen müssen. Würde uns bzw. mir die Bank einen so hohen Kredit (angenommen 150.000 €) geben? Welche Möglichkeiten gibt es, dass die Bank einen kredit bewilligen würde?Habe schonmal von einer Lebensversicherung, die als "Sicherheit" dienen soll oder das Eigenheim meiner Eltern mitbelasten etc. gehört... 

Kann mir jemand helfen? :)

Danke schonmal im Voraus!

...zur Frage

Welche Möglichkeiten mit der Ausbildung zum Schauspieler?

Ich habe gerade mit einer Freundin darüber diskutiert, welche Türen einem offen stehen, wenn man eine Schauspielausbildung macht, weil ich dies vorhabe.

Wenn man sich zum Schauspieler ausbilden lässt hat man doch eigentlich sehr viele Möglichkeiten ( Serien ...., etc) oder?

...zur Frage

Ausbildungsgehalt reicht nicht

Hallo, ich bin in einer Ausbildung als Bürokaufmann. Ich verdiene jetzt (1 Lj) knapp unter 280 Euro netto, in einem Monat komme ich ins 2 Lj und bekomme dann ganze 30 Euro brutto mehr. Das reicht überhaupt nicht, ich muss Autoversicherung + Steuern bezahlen und Handyvertrag etc. Ich weiß das die Ausbildungsjahre keine Herrenjahre sind, aber wenn man die ganze Woche arbeiten geht möchte man auch ein bisschen was davon haben. Das ist meine erste Ausbildung. Kann man auf irgendwelche staatlichen Unterstützungen hoffen?

...zur Frage

Ausbildung kündigen unter 18 Jahren?

Darf man unter 18 Jahren ohne die Vollmacht der Eltern seine Ausbildung kündigen? Und wenn nein, was für Möglichkeiten würdem einem offen stehen?

...zur Frage

Problem beim erhalt von Alg1 und aufstockend Alg2, wer kann helfen?

Hi!

Auf Grund von Geschäftsaufgabe wurde ich Anfang des Jahres leider arbeitslos, Gott sei dank hat das aber bald wieder ein Ende da ich wieder Vollzeit arbeiten gehe! Soweit so gut, ich möchte versuchen das Problem so knapp und präzise wie möglich zu beschreiben.
Natürlich meldete ich mich Anfang des Jahres bei der Agentur für Arbeit, worauf hin ich natürlich die Anträge fürs Arbeitslosengeld bekam welche ich auch fix ausgefüllt und abgegeben habe. Parallel musste ich aufstockendes Hartz4 beantragen, da das Arbeitslosengeld leider nicht zum existieren reichte. Beim Jobcenter ging der Antrag relativ zügig durch und ich bekam Geld für die Miete und zum Leben, ca 970 Euro oder so. Das Jobcenter kam erstmal alleine für die Summe auf, da der Antrag bei der Agentur für Arbeit lange Zeit nicht bearbeitet werden konnte... mein ehemaliger Chef hat ca 2 Monate gebraucht, die geforderten Gehaltsnachweise etc an die Agentur zu schicken.

Mitte März erhielt ich die Nachricht, das auch der Antrag bei der Agentur durch sei. Nun sieht es so aus, das ich einen Teil von der Agentur und einen Teil vom Jobcenter bekommen müsste.

Jetzt kommt das eigentliche Problem: als ich Anfang des Monats aufs Konto schaute, traf mich der Schlag. Ich bekam lediglich vom Jobcenter ein Summe von ca 250 Euro und von der Agentur lächerliche 30 Euro. Davon kann ich weder Miete noch sonst was bezahlen. Nachdem ich gestern anrief teilte man mir mit, dass die Agentur ja rückwirkend bezahlt und das Jobcenter im Voraus, sprich ich bekomme meine Zahlung von der Agentur für den Monat April erst zum 1. Mai! Somit ist eine Versorgungslücke entstanden, welche mich wirklich verzweifeln lässt. Auf essen kann ich verzichten bzw soweit einsparen das ich dafür nicht viel aufwenden muss aber die Miete kann ich keines Wegs "mal eben so" besorgen, was mir ziemliche Bauchschmerzen und Kopfzerbrechen bereitet.
Ich werde Montag sofort zum Center fahren um das zu klären aber ich habe Angst, abgewimmelt zu werden :-(

Hat jemand einen guten Rat, wie ich mich dort verhalten soll?

Über jeden Tipp oder Erfahrungsbericht bin ich sehr dankbar!

LH

...zur Frage

Nach alg1 kein Job wer zahlt Krankenversicherung?

Wenn ich keinen Job habe wie soll ich dann die Krankenversicherung bezahlen ich brauche kein Geld nur Krankenversicherung wohne bei meinen Eltern essen und Unterkunft bleibt meine Verträge alles sind gekündigt vorsichtshalber aber die können doch nicht sagen zahlen Sie 200€ selber wenn man keine Einkünfte hat und man MUSS GESETZLICH  VERSICHERT SEIN  also was für Möglichkeiten habe ich (bin 23 Jahre alt und letztes Jahr aus der Ausbildung raus)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?