Alg1 Rechte?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das ist korrekt !

Stehst du der Vermittlung in Beschäftigung von dir aus nur angenommen zu 50 % zur Verfügung,dann hast du auch nur Anspruch auf 50 % deines vollen ALG - 1,also dann z.B. bei einem Single dann nicht mehr 60 % sondern nur noch 30 % deines durchschnittlichen Nettoeinkommens der letzten 12 Monate ( 360 Tage ) vor deiner Arbeitslosigkeit.

Du hättest dann nur eine Möglichkeit,dass du dann Wohngeld beantragen könntest,aber auch hier musst du dann ein Mindesteinkommen erzielen,also in deinem Fall dann eine bestimmte Höhe des ALG - 1 bekommen.

Das Mindesteinkommen für das Jahr 2016 würde dann bei min. 80 % liegen,also dann von 404 € Regelsatz + deine KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) und davon dann min.diese 80 %.

Angenommen du würdest 366 € für die KDU - zahlen,dann läge dein Bedarf mit den 404 € Regelsatz bei min.770 € und 80 % davon ergeben dann min.ca. 616 €,dass müsstest du dann als ALG - 1 bekommen.

Dann müsste dein durchschnittliches Nettoeinkommen aber bei ca. 2000 € gelegen haben.

Mit etwas Glück könntest du auch mit weniger ALG - 1 Anspruch haben,wenn du deinen Lebensunterhalt mit Vermögen decken könntest,beim Wohngeld darfst du als Antragsteller 60 000 € besitzen,wenn sich das 2016 nicht erhöht hat bzw.sich dann noch erhöhen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?