ALG mehr zurückzahlen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du AlG zu Unrecht erhalten hast musst du es natürlich zurück erstatten. Da du während des Bezugs des Krankengeldes ja kostenlos weiter versichert warst, muss die KRANKENKASSE den Beitrag zurück erstatten. Das muss man dieser natürlich mitteilen.

Das ist mir alles klar. Mich hat irritiert, dass ich mehr zurückzahlen soll, als ich bekommen hab. Das wären etwa 500 Euro mehr, was als Kranken- und Pflegeversicherung ausgewiesen wurde.

0

Die Beiträge müssten direkt beim Träger zurückgefordert werden, da diese nicht von dir, sondern von der Agentur direkt an den Träger abgeführt werden. Am besten unter der 0800 4 5555 00 (kostenlos) anrufen, das ist das Service Center der Agentur für Arbeit und telefonieren bundesweit.

Frag direkt am Telefon nach wieso das so ist. Es kann sein dass sie dich mit dem Forderungseinzug der Bundesagentur für Arbeit in verbinden. Aber eig müsste das auch so zu klären sein.

Danke, das werd ich machen. Ich kann ja nicht mehr zurückzahlen als ich bekommen hab. Das hat mich eben etwas irritiert.

0

Natürlich wird zurück gezahlt.Wer dem Staat auf der Tasche liegt und zu unrecht Geld einsteckt ,der soll -- im günstigsten Fall -- zurück zahlen -- DÜRFEN!!

Langeweile? Hier geht es nicht um "dem Staat auf der Tasche liegen", sondern es geht um Versicherungsleistungen. Wer jahrelang einbezahlt hat, wird ja auch mal was rausnehmen dürfen, wenn es nicht anders geht.

1
@Allexandra0809

Ja .....aber .wer zuviel raus nimmt -- z.B. wegen falscher Angaben u.ä.. -- macht sich strafbar.Habe ich doch recht,oder? Und wegen der Langeweile .... ja irgendwie schon --- wenn ich deine Kommentare ,hier bei Gute Frage ,lese. Kopfschüttel !!.....Erinnert mich an 'Tante Gertrud' weiss alles , vom Gratis - Stadtteilanzeiger.

0

Was möchtest Du wissen?