ALG II Übernahme der Kabelgebühren durch Jobcenter?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

"Das Bundessozialgericht entschied im Wortlaut: Zu den tatsächlichen Aufwendungen iS des § 22 Abs 1 Satz 1 SGB II gehören auch die Nebenkosten, jedoch grundsätzlich nur soweit es sich um die ihrer Art nach in § 2 BetrKV aufgeführten Betriebskosten handelt"

http://www.gegen-hartz.de/urteile/hartz-iv-kabelfernsehen9982.html

Das muss sie wohl selbst tragen.

Mir wurde das auch so erklärt bei einer Beratungsstelle für ALG-II-Empfänger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das nicht Bestandteil des Mietvertrages ist,muss sie die Kosten selber tragen !

Nur das vorhanden sein eines Kabelanschlusses, begründet noch keinen Anspruch auf die Kostenübernahme.

Was heißt eigentlich abschließen muss ? Ich nehme an,das man einen abschließen kann,das ist ein Unterschied !

Man kann genau so gut eine Zimmerantenne verwenden,dann hat man auch einige Sender,die man sehen kann und über die man sich dann informieren kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kauft sich für 30 Euro einen Empfänger für https://de.wikipedia.org/wiki/DVB-T, da ist die Antenne meist schon mit dabei.

Man kann dafür auch ein Darlehen nach SGB II § 24 Absatz 1 beantragen - aber das wird dann - wenn man es denn bekommt - flugs im Folgemonat vom ALG II abgezogen.

Gruß aus Berlin, Gerd

PS. Kabelgebühren werden nur dann übernommen, wenn sie fester Bestandteil des Mietvertrages sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Die Einzige Möglichkeit fern zu sehen ist also die Nutzung des Kabelanschlusses.

DVB-T?

Ab und an klappt auch im Zimmer über Satellitenschüssel ...

Muss das Jobcenter diese Kosten übernehmen, also, zählen sie zu den Kosten der KdU

Da sie nicht mietvertraglich geschuldet sind, sind diese Kosten keinBestanteil der KdU. Freundin muss selbst für Empfang sorgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
SophieTheresa 25.03.2014, 18:12

DVB-T? Ich, bzw, wir kennen uns da leider nicht aus. Regionaler Anbieter wäre Telecolumbus.

0
isomatte 25.03.2014, 18:19
@SophieTheresa

Dazu musst du nur eine Zimmerantenne für ein paar Euro kaufen und an den Antennenanschluss des TV - anstecken,dann kann man je nach Region 9 oder auch mehr Sender ohne Zusatzkosten empfangen,allerdings nur in analog !

2

deine freundin muss das selber bezahlen,das einzigste was das jobcenter übernimmt sind die GEZ-gebühren.es ist geregelt,das ard und zdf und regionale programme genügen,um sich zu informieren und zu bilden,alles andere ist privater spass und muss somit selbst getragen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
SophieTheresa 25.03.2014, 18:09

Aber es kann leider gar kein Fernsehen angeschaut werden, wenn nicht über den Kabelbetreiber ein Vertrag abgeschlossen wird. Also nicht einmal ARD und ZDF oder regionale Sender. Wie sieht es denn da aus?

0
beangato 25.03.2014, 18:18
@SophieTheresa

Ist dann trotzdem so. Ich hab auch extra einen Vertrag fürs Fernsehen abgeschlossen.

Beim Mieterschutzbund wurde mir mal erklärt, dass die Kosten für den Kabelanschluss nur dazu dienen, dass Kabel anliegen.

1

Was möchtest Du wissen?