Habe ich Anspruch auf ALG I nach der Aufgabe meiner Selbständigkeit mit 6 monatigem Gründungszuschuß?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vom Tag der Arbeitslosmeldung rückwirkend musst du innerhalb von 24 Monaten 12 Beitragsmonate nachweisen. Kannst du diese nicht vorlegen, hast du keinen Anspruch auf AlG 1. Du kannst also nur AlG 2 (Hartz 4) beantragen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du keinen alten Restanspruch mehr hast,dann wirst du keinen Anspruch mehr haben,wenn du innerhalb dieser 2 Jahre nicht min. 1 Jahr ( 360 Tage ) versicherungspflichtig warst,also in deinem Fall dann selber Beiträge in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt hast !

Dann bleibt dir nur das ALG - 2 oder auch Hartz - 4 vom Jobcenter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du dich nicht freiwillig mit Beginn der Selbstständigkeit abgesichert hast (freiwillige Arbeitslosenversicherung ) hast du nun wahrscheinlich keinen Anspruch auf Leistungen.

Was läuft denn schlecht? Evtl ist es besser zu gucken ob man die Kurve bekommt? Bzw besser aufhören wenn man wieder als Angestellter arbeiten kann?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Navigal,

deinerBeschreibung zu urteilen hast Du keinen Anspruch mehrauf ALG I, essei denn Du hast freiwillig in dieArbeitslosenversicherung einhgezahlt. Um sicher zu gehen solltest Du direkt beim Arbeitsamt nachfragen.

Zeitgleich würde ich mal beim Jobcenter Fragen ob du "Aufstocken" kannst. Grundsätzlich hat Ploos nicht unrecht, evtl. macht es Sinn zu überlegen warum deine Geschäftsidee nicht läuft bevor du das Gewerbe abmeldest. 

Für sogenannte "Turn arounds" gibt es besondere Förderprogramme. Lass dich mal beraten;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?