Alg I Bafög etc.?!?!?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es gibt Beratungsstellen (z.B. die gleichen, die auch Schwangerschaftskonfliktberatung machen), die die genaue Gesetzeslage und alle möglichen Einnahmequellen kennen.

http://www.profamilia.de/?id=189

Auch kirchliche Träger (Diakonie, Caritas) betreiben solche Beratungsstellen.

Zum BAföG:

Pflegeassistent? Was ist das für 'ne Ausbildung?

Im dualen System? Mit Ausbildungsvertrag und -betrieb? Dann gibt's allenfalls BAB.

Schulische Ausbildung? Dann wäre BAföG denkbar. Allerdings nicht für eine Halbtagsausbildung.

Die Krankenpflegeausbildung kann zwar grundsätzlich nach dem BAföG gefördert werden. Meist ist aber die Vergütung so hoch, dass ein Antrag sinnlos wäre.

ChrisRock86 02.06.2012, 11:55

Naja es ist schulische Ausbildung und eine betriebliche gleich aber ohne Vergütung. Naja meine chefin unterstützt mich in sofern das sie mein Vertrag auslaufen lässt so meinte ich das. Aber muss ja Möglichkeiten geben immer hin möchte ich ne Fachkraft werden muss doch gefördert werden irgend wie Oder so. Hm echt kompliziert aber Bafög steht mir zu dann aber wahrscheinlich kein ALG 1 oder das Arbeitsamt stimmt dem allem zu. Falls nicht und nur Bafög was ist mit kranken Versicherung? Usw? Muss ja evtl mal zum Arzt weiß man nie.. Danke schon mal für die Antworten :)

0
Steeler 02.06.2012, 12:46
@ChrisRock86

"... aber Bafög steht mir zu ..."

Langsam. Ich schrieb denkbar, um erst mal grob zu sortieren.

Findest Du die Ausbildung denn in dem BAföG-Ausbildungsstättenverzeichnis des betreffenden Bundeslandes: http://www.das-neue-bafoeg.de/de/487.php ?

Oder welche Schulen kommen denn konkret in Betracht?

0

ihr wisst was ich meine!

Ich weiß nicht, was du meinst.

Bezahlt die die Cheffin die Fortbildung, oder was? Stellt sie dich frei?

Was du sinnvollerweise beantragen kannst, wird davon abhängen, welcher Art die Ausbildung ist und wie dich die Cheffin unterstützt, wie es einkommens- und vermögensseitig bei dir aussieht.

Was möchtest Du wissen?