ALG I Zuweisung zu einer Maßnahme

4 Antworten

Wenn Du bei der Massnahme mitmachst, wirst Du auch Geld erhalten und krankenversichert sein. Du bekommst also bis zum 2.12 Geld. Nimmst Du nicht an, ist es am 16.10 aus mit ALG1 und evtl. bekommst Du fürs ALG2 eine Sperrfrist.

Eine Sperrzeit für das ALG I kann es nicht geben, wenn du die Maßnahme erst nach Ende der Leistung ALG I abbrichst.

Wenn du danach aber ALG II erhalten möchtest ohne Minderung und ohne Rückforderung, dann solltest du diesen Passus lesen:

SGB II § 31 Pflichtverletzungen "(1) Erwerbsfähige Leistungsberechtigte verletzen ihre Pflichten, wenn sie trotz schriftlicher Belehrung über die Rechtsfolgen oder deren Kenntnis [...] 3. eine zumutbare Maßnahme zur Eingliederung in Arbeit nicht antreten, abbrechen oder Anlass für den Abbruch gegeben haben.

Dies gilt nicht, wenn erwerbsfähige Leistungsberechtigte einen wichtigen Grund für ihr Verhalten darlegen und nachweisen." http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_2/index.html

Das weiß man aber vorher nicht genau. Wenn einem die Maßnahme also nicht passt, dann kann man sich ja mal kundig machen, wie es in dem Fall eines Abbruchs mit dem ALG II ausschaut.

Gruß aus Berlin, Gerd

Sobald dein anspruch auf AGL 1 zuende geht komsmt du in AGL2 rein....zu deiner unterweisung....ÄHM ich würde mal die dame oder den herren anrufen von dem das kommt und mal fragen was mit einem vorgespräch ist, was das für eine maßnahme GENAU ist.

Hast du einen eingleiderrungsvereinbarung unterschrieben??? wenn ja dann köpnnen und dürfen die dich da rein stecken. ob es sinn macht oder nicht IST EINE ANDERE FRAGE.

Maßnahme trotz Ausbildungsvertrag?

Wohne bei meinen Eltern und Vater bekommt Alg 2. Beginne jetzt im September eine Ausbildung an (Vertrag ist unterschrieben) muss ich trodzdem zu dieser Maßnahme vom Jobcenter ? Falls ja, und ich es aber trodzdem ablehne was für Gelder werden dann gestrichen ?

...zur Frage

Drohung des Jobcenters mit Integrationsbegleiter :'( (sind die noch ganz dicht!)?

Hallo, ihr mitLeidenden,

ich habe auch gerade ein grosses Problem. Es ist ja nicht so, das ich nicht arbeiten will, aber, ich habe eine Arbeit auf steuerfreier Basis mit Zuschuss von ALG 2. Nun habe ich mir auch mal die Mühe gemacht, das SGB durch zusehen und zu lesen. Erschreckend ist, wie das Jobcenter seine Aufgabe in diesem Bereich NICHT verstanden hat und das alle Sachbearbeiter keinen § aus dem SGB auswendig kennen, der die Grundrechte des Menschen betrifft!

Wisst ihr, die AUFGABE des gesamten SGB steht in SGB 1, § 1, das ein menschenwürdiges Dasein gesichert werden soll.

Jetzt will man mir eine EGV unterjubeln will, jetzt in diesem Monat. Ich soll bis spätestens zum 15.08.2014 unterschreiben. Nun kommt die folgende Drohung:

Es wird unter Ziele geschrieben: "BEENDIGUNG DER HILFEBEDÜRFTIGKEIT durch die Heranführung an eine Erwerbstätigkeit / Integration in den Arbeitsmarkt - Aufnahme einer sv-pflichtigen Beschäftigung im September 2014 - Alternativ: Teilnahme an der Maßnahme zur Eingliederung "Integrationsbegleiter" ab September/Oktober 2014".

Weiterhin heisst es, sollte ich die sv Arbeit nicht bekommen, drohen sie mir mit dem 2. Punkt ... wohl gemerkt, gegen meinen Willen!

Ich habe gelesen, ein menschenwürdiges Dasein soll gesichert werden ... Ich habe eine steuerfreie Arbeit und habe bislang nur Absagen in Bezug auf sv Arbeit (irgend wann kann ich auch da nicht mehr)! Sollte die steuerfreie Arbeit nicht genügen?

Ich weiss jetzt nicht, wie ich weiter vorgehen soll? Ich habe vor, die Staatsanwaltschaft direkt anzuschreiben, weil es nach StGB 240 eine Nötigung darstellt; ja, sogar der Versuch ist strafbar und diese Erzwingung einer Unterschrift ist ein Versuch mit einem besonders schweren Fall.

(ich denke da, dass das Jobcenter interessiert ist, meine Leistung einzustellen) ... - ich solle doch die Hilfebedürftigkeit beenden -

Ich fühle mich eher wie als ein Gefangener, statt als ein freier Mensch. Jobcenter könnte heissen: Justice Over Body Center oder so (Scherzalarm)!

Nun, ich freue mich auf eine ernste Antwort - was ich machen soll ... Gott segne euch alle.

Euer Steffen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?