ALG 2 zurückzahlen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du erst im Oktober 2014 deine Beschäftigung aufgenommen hast und deiner Aussage zu folge erst immer im Folgemonat am 15 deinen Lohn für den vergangenen Monat bekommen hast,dann kannst musst du für den Oktober ja schon mal keine Leistungen zurück zahlen !

Denn es gilt hier das Zuflussprinzip,bedeutet,es darf Einkommen erst in dem Monat angerechnet werden,in dem es auch auf deinem Konto eingeht.

Hast du also Ende September 2014 deine Leistungen für den Oktober bekommen,deinen Lohn für den Oktober aber erst im November,dann musst du für den Oktober nichts zurück zahlen.

Wenn du dann Ende Oktober noch mal Leistungen bekommen hast,dann waren diese für den November gedacht und das würde dann auch für Ende November zutreffen,diese wären dann für den Dezember gewesen.

Hast du also Ende November nicht noch mal ALG - 2 bekommen,dann wäre also nur noch der November offen und da käme es dann darauf an was du im November auf dein Konto bekommen hast,also wie viel Brutto und Netto du erhalten hast und was du für Leistungen für diesen Monat bekommen hast.

Wenn du einen oder mehrere Bescheide bekommst,dann musst du da nichts ausfüllen,sondern max. Nachweise erbringen oder wenn du mit etwas nicht einverstanden bist müsstest du einen Widerspruch einlegen.

Hast du gemacht und dieser wurde abgelehnt,jetzt kannst du nur noch beim zuständigen Sozialgericht kostenlos eine Klage einlegen,dass solltest du persönlich machen und dementsprechende Nachweise mitbringen,also Bescheide / Kontoauszüge usw.

Deinen angesprochenen Vertrauensschutz nach § 45 SGB - X - kannst du hier sicher nicht zur Anwendung bringen,denn um einen korrekten Bescheid zu erstellen muss man nicht nur seinen Arbeitsvertrag vorlegen,dazu sind die dementsprechenden Einkommensnachweise vom AG - auszufüllen und zusätzlich von dir noch aktuelle Kontoauszüge vorzulegen bzw.in Kopie beizulegen,die den Eingang deines Einkommens ( Zuflussprinzip ) belegen.

Wenn du jetzt angenommen Kindergeld bekommen hättest,dies dem Jobcenter nachgewiesen hättest,sie aber dieses nicht in der Berechnung beachtet hättet,dann könntest du dich auf den § 45 SGB - X - berufen,dann hättest du davon ausgehen können das der / die Bescheide korrekt sind,denn dazu braucht man außer dem Bescheid der Familienkasse nichts,dass Kindergeld bezogen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt darauf an, wann dir der erste Lohn zugeflossen ist. Die leistung für Oktober hast du ja am 30.9. bekommen. Zurück zahlen müsstest du nur, wenn du auch bereits im Oktober deinen Lohn bekommen hättest.

Das hat man dir doch sicher so erklärt. Hast du denn deine Abrechnungen und den Kontoauszug Oktober vorgelegt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sunwen123
04.03.2016, 18:57

Hallo DerHans, vielen Dank für deine Antwort. Nein mir wurde, dass so nicht erklärt. Den Lohn habe ich für Oktober auch erst zum 15. November erhalten, so habe ich es auch dem Jobcenter in meiner Abrechnung zugesendet.

0

Für Oktober war die Zahlung noch normal, wenn du erst Mitte Oktober Lohn bekommen hast. Die Frage ist, ob du soviel verdienst, dass du kein Amtsgeld mehr brauchst. Für den Fall "ja" hättest du dich abmelden müssen.

Wenn du für die Monate November und Dezember kein Geld mehr erhalten hast, kannst du das doch sicher per Kontoauszüge nachweisen.

Wende dich direkt ans Jobcenter und wenn die weiter auf ihrer Forderung bestehen, kannst du auch zum Sozialgericht gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sunwen123
04.03.2016, 19:06

Wie hätte ich mich abmelden müssen? Ich habe diese Bewilligungsbescheide nicht einmal ausgefüllt und zurückgesendet. War das ein Fehler? Habe meine Abrechnungen dorthin geschickt, dort angerufen und bereits im Semptember meinen Arbeitsvertrag und alles dort vorgezeigt und Kopien da gelassen.

Da steht auch ich soll beim Sozialgericht Einspruch einlegen. Wenn ich das schriftlich mache, benötigen die dann eine Kopie dieses Schreibens? Oder kann ich einfach direkt meinen Einspruch dorthin senden?

0

Was möchtest Du wissen?