ALG 2 Wie wird Elterngeld und Kindergeld angerechnet? Was bekomme ich vom Jobcenter?

5 Antworten

Noch ist das Kind ja nicht geboren und wenn du dann nach den 8 Wochen Mutterschutz in Elternzeit gehst, dann fällt ja dein Kindergeldanspruch weg !

Also würde sich die derzeitige Aufstockung von 600 € schon einmal erhöhen, auch wenn nach der Geburt dein schwangeren Mehrbedarf von 17 % entfällt.

Eurem Kind stünde dann derzeit eine Regelleistung für den Lebensunterhalt von 240 €, dass Kindergeld von derzeit 194 € würde zu 100 % als Einkommen des Kindes auf seinen Bedarf angerechnet.

Zu dieser Regelleistung von derzeit 240 € käme der KDU - Kopfanteil der Kosten für die Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) und das ergibt dann den Bedarf des Kindes.

Die Warmmiete wird dann also durch 3 und nicht mehr nur durch 2 Personen geteilt.

Beim Elterngeld kommt es darauf an aus was dies berechnet wurde, wenn du also vor der Geburt nicht gearbeitet hast und nur das staatliche Mindestelterngeld von 300 € bekommst, dann würde dieses bis auf 30 € Versicherungspauschale auf den Bedarf angerechnet.

Hättest du selber z.B. noch ein KFZ - dann könntest du auch noch den auf einen Monat entfallenen KFZ - Haftpflicht Beitrag absetzen.

Außerdem käme es darauf an wie lange du das Elterngeld ausgezahlt bekommen würdest, wenn du dieses nämlich auf 2 Jahre teilst, dann blieben pro Monat ja nur 150 €, abzüglich der genannten absetzbaren Beträge.

Würde das Elterngeld aus einer vorherigen Beschäftigung berechnet, dann könntest du pro Monat bis zu 300 € an Freibetrag absetzen, dazu dann extra noch diese 30 € Versicherungspauschale + evtl.KFZ - Haftpflicht Beitrag.

du Bekommst Leistung für dein Kind, von der das Kindergeld abgezogen wird

dann bekommst du Elterngeld ... da muss ich vermuten, das es wie ein Zuverdienst behandelt wird:

100€ sind frei, von jeden weiteren Euro werden 80 Cent von deinen Leistungen gekürzt

bekommst du also 300€ pauschales Elterngeld, wären 100€ frei, die anderen 200€ würden dein alg2 um 160€ reduzieren - das aber unter Vorbehalt, bei Elterngeld kenn ich mich nicht aus

frag doch mal im Jobcenter und der Elterngeld stelle nach, DIE wissen das genau

Deine Vermutung ist nicht korrekt, deine genannten Freibeträge gelten nur auf Erwerbseinkommen !

0

Ähm. Das Eltern Geld wird angerechnet, das Kindergeld eigentlich nicht. Wie das ist wenn du es für dich auch bekommst weiß ich nicht. Es wird geschaut wie viel dein Mann verdient. Verdient er genug für euch 3? Wenn nicht bekommst du einen Teil vom jc. Wenn du 600 bekommst wird jeh nach dem ob du elterngeld oder elterngeld plus hast der teil abgezogen. Also kommst du am Ende beim selben Betrag raus.

Was möchtest Du wissen?