ALG 2 Scheck kommt nicht!?

4 Antworten

Immer persönlich hin gehen und alles klären. Nicht anrufen, das stört nur den Ablauf. Termine werden auch Nachmittags vergeben. In wichtigen Fällen ist auch am Donnerstag Nachmittag geöffnet.

Geh morgen mit Deinen Kontoauszügen hin (möglichst nicht allein) und bestehe auf einer Barauszahlung.

http://hartz.info/?topic=10.0

Auf die Aussagen der Hotline kann man sich leider nicht unbedingt verlassen - das habe ich schon selbst erlebt.

Hartz4 und 1600 Euro Geldgeschenk?

Hallo,

ich beziehe ALG 2 und meine Eltern haben mir einen Verrechnungsscheck über 1600 Euro gegeben. Ich soll damit meinen Dispo ausgleichen und eine wichtige Rechnung bezahlen. Dann sind aber noch 800 übrig. Ich traue mich nicht , den Scheck einzulösen, weil ich glaube, dass das als Einkommen von der ARGE gesehen wird. Ist das richtig ? Ich habe allerdings einen Vermögensfreibetrag von ca. 5300 Euro. Was kann man machen ? Und wenn mir die Eltern einen Zettel mit Unterschrift aushändigen, auf dem steht , dass das Geld für eine neue Waschmaschine und für einen neuen Kleiderschrank war? Ist das dann zweckgebunden und darf nicht angerechnet werden? Muß ich dann Belege / Quittungen zeigen ? Was ist wenn ich die Sachen von einer Privatperson bar gekauft habe ohne Rechnung ? Will die ARGE Nachweise??? Danke für alle klugen Antworten ! Grüße

...zur Frage

ARGE zahlt den Mehrbedarf für Behinderte in Höhe von 35% des Regelsatzes nicht, was nun?

Hallo bei der erstantrag auf ALG 2 hatte ich geschrieben bzw. angekreuzt, dass ich schwerbehindert bin (anerkannt durch Versorgungsamt mit Schwerbehindertenausweis %70, Kopie beigefügt). Außerdem habe ich geschrieben, dass ich Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben bezgogen habe (seit ca. 4 Jahren und ich habe technisches hilfsmittel etc. erhalten) und diese zur Zeit auch noch beziehe (alle Nachweise habe ich als Kopie beigefügt).

Als ich den Bewilligungsbescheid schriftlich per post erhalten habe, sah in der Leistungen etc. Liste KEINE "Mehrbedarf für Behinderte in Höhe von 35% des Regelsatzes". Danach habe ich mich 2x bei der Arge gemeldet und sie sagten zu mir "wir werden es noch bearbeiten".

Mittlerweile ist es jetzt 2 Monaten geworden und habe bisher keine Rückmeldung erhalten.

FRAGE: Was kann ich nun machen? Ich bin wirklich verzweifelt. Bitte um Eure hilfe. Danke im Vorraus.

...zur Frage

ALG II Bewilligung erhalten. Wann kann ich mit der Zahlung rechnen?

Mein Freund hat mit einem Schreiben vom Freitag, dem 02.12.2011 seine Bewilligung für ALG II erhalten. Es geht um den Zeitraum ab dem 01.10.2011, wie auch im Schreiben angegeben.

Die Miete geht direkt an den Vermieter (Bankverbindung war auch angegeben in der Bewilligung). Bei der Zahlung an meinen Freund war keine Bankverbindung hinterlegt, da er das Geld gerne per Scheck haben möchte.

Morgen/Heute ist nun der 07.12.2011, also der 4. Werktag nach der Bewilligung. Meine Frage lautet hierzu:

Wann ist damit zu rechnen, dass er sein Geld bekommt und wie viel wir es sein? Sind es dann 3 Monate, die er ausgezahlt bekommt, da es ja im Voraus gezahlt wird (also Okt, Nov,Dez)? Und bekommt er das Geld erst zum 01.01.2012, da nur am Anfang eines Monats gezahlt wird oder müsste es zeitnah kommen?

Vielen Dank für eure Antworten, Hilfen und Erfahrungswerte.

Vivi

...zur Frage

Gibt es eine Möglichkeit einen Verrechnungscheck sofort auszahlen zu lassen?

Geht dies vielleicht gegen eine Gebühr ??

...zur Frage

Alg 1 Scheck Dauer?

Hallo,ich habe mal eine Frage und hoffe jemand kann helfen.Seit einem Monat beziehe ich Arbeitslosengeld und da ich kein eigenes Konto habe, wird der Betrag mir per Scheck ausgestellt!Laut dem Arbeitsamt wurde der Scheck am 26.06. angewiesen, wann wird dieser bei mir im Briefkasten sein bzw. wielange dauert das Vorgehen in der Regel wenn es angewiesen wurde bis er zur Post kommt und bei mir ist?Hoffe mir kann jemand helfen weil kenne mich damit relativ wenig aus!Liebe Grüße

...zur Frage

Kein Bargeldscheck sondern Lebensmittelgutschein vom Jobcenter ohne Sanktion rechtens?

Hallo, ich bin von Berlin nach Hannover umgezogen, deshalb musste ich einen Neuantrag für ALG II stellen, dies habe ich am 12.9. getan, ich war persönlich dort und habe alle notwendigen Unterlagen abgegeben. Ich bekam auch einen 50 Euro Barscheck (da mittellos, aber es war eine lange Diskusion bis ich diesen überhaupt bekam). Heute am 20.9. war ich erneut beim Jobcenter und bat erneut um eine Barauszahlung (bzw. um einen Barscheck, da dort keine Barauszahlungsfunktion möglich ist), dies wurde abgelehnt, stattdessen wurde mir ein Lebensmittelgutschein angeboten, mit der Begründung, dass der aufwand zu hoch wäre einen Scheck auszustellen, dies aber Montag (23.9.) geschehen kann. Da ich mich mit einem Lebensmittelgutschein nicht zufriedengeben wollte, denn mein Antrag ist seit dem 12.9. vollständig dort und somit kann auch festgestellt werden, dass ich "dem Grunde nach" bedürftig bin und eigentlich steht einem dann eine Barauszahlung auf die zu erwartende Leistung zu, sprach ich mit dem Teamleiter, dieser blieb aber bei Ihrer Meinung, dass es heute ein zu großer Verwaltungsaufwand sei mir einen Scheck auszustellen und verwies mich darauf, dass ich Montag wiederkommen solle. Schriftlich wollte Sie mir übrigens nichts geben, auch das (also dass sie einen Scheck verweigerte und stattdessen einen Lebensmittelgutschein anbot) würde ich am Montag erhalten. Ich war sicherlich ein wenig aufgeregt, aber ganz sicher nicht eimal ansatzweise aggressiv! Dies unterstellte Sie mir nämlich aufeinmal und sagte, dass es ihrerseits nichts mehr zu klären gäbe und wenn ich nicht sofort den Raum verlassen würde, dann würde sie mir ein Hausverbot erteilen. Ich bat darum mit Ihrem Vorgesetzten zu sprechen, dies beantwortete sie damit, dass der Bereichsleiter nich da wäre und sie im Moment die Ranghöchste im Haus sei, sie könnte mir einen Termin geben, aber heute wäre eine Auszahlung nicht machbar. 1. Meine Frage ist nun, gibt es irgendeine rechtliche Grundlage welche das Verhalten der Teamleiterin rechtfertigt? 2. Wie und wo kann ich mich am besten über diese Dame und die meiner Meinung nach rechtswidrigen Äußerungen/Handlungen beschweren?

Ich hoffe, dass ich hier ein paar hilfreiche Tips bekomme! :-)

Gruss Janine

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?