ALG 2 Nachzahlung wegen falscher Berechnung (Elterngeld)

4 Antworten

Du hast doch über dein Harz IV einen Bescheid bekommen. Dort wird dir auch die Berechnungsgrundlage angezeigt. Wenn dieser Bescheid fehlerhaft ist, hast du das Recht gegen diesen Bescheid Widerspruch innerhalb der Wiederspruchsfrist (1 Monat nach Erhalt) einzulegen. Auch danach kannst du eine Prüfung deines Bescheides verlangen.

Sollte dir zuwenig Geld gezahlt worden sein, stehen die Chancen recht gut, dass du das Geld nachgezahlt bekommst. Zur Not schalte einen Sozialanwalt ein. Nein der Kostet nicht unmengen an Geld. Du gehst einfach mit deinem Bescheid zu deinem Amtsgericht und stellst da den Antrag auf eine anwaltliche Beratung. Nimmst natürlich deinen Bescheid mit. Das ganze dürfte nicht mehr als 10 Euro Gebühren kosten.

Wenn du deinen Sachbearbeiter zeitnah informiert hast vor Monaten, dann solltest du mal energisch nachfragen. Hast du es nicht getan, dann wird es aber Zeit. Nur Anträge zählen bzw. schriftliche Datenänderungen können bearbeitet werden.

Da mußt du hinterher sein,denn die lassen sich entweder Zeit,oder deine Angaben untern Tisch fallen...

Was möchtest Du wissen?