ALG 2 nach Schule vor Studium (2 Monate)

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Problem ist, wenn man Harz4 beantragt, den Willen haben muss, primär seinen Unterhalt selbst zu verdienen, oder sich um einen solchen Job zu bemühen (man muss auch bereit sein an Maßnahmen teilzunehmen).

Das ist in Deinem Fall saublöd (es gibt viele, die jahrelang auf Kosten des Staats leben), aber ich glaube nicht, dass Du da was anderes machen kannst. Deine Eltern müssten doch eigentlich noch unterhaltspflichtig sein (da Du noch keine abgeschlossene Ausbildung hast), bevor der Staat eingreift?

Danke für deine schnelle Antwort!! :)

Ich bin 26 Jahre, meine Eltern sind schon lange nicht mehr unterhaltspflichtig und wohnen in einem ganz andern Bundesland. Das ist echt eine blöde Situation.

0
@TesslaBoy

Naja, das mit dem Bundesland wäre egal - aber warscheinlich möchte man das mit 26 auch gar nicht mehr...

1

Dein Vermittler ist nicht deshalb inkompetent, nur weil er dich nicht zwei Monate Eier schaukeln lässt.
Selbstverständlich hast du dich im Leistungsbezug auch auf kurzfristige Tätigkeiten und Aushilfsjobs zu bewerben. Die Organisation deines Umzugs ist dein Privatvergnügen und keinesfalls ein wichtiger Grund für fehlende Arbeitsbereitschaft.

Danke für deine "hilfreiche" Antwort! Doch, wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

"Derzeit arbeite ich in einem Unternehmen auf 165€ Basis." = AUSHILFE

"Arbeitsbereit" - Jetzt sehe das mal so. Aktuell arbeite ich ca. 6 Std. pro Woche in meinem Ausbildungsunternehmen als Aushilfe. Ich bin gerne bereit auch noch eine andere Stelle zu belegen ABER eh ich bei einem Unternehmen mein Bewerbungsgespräch habe, dort eingestellt werde ist es sicherlich schon August und 14 Tage später ziehe ich aus. ÄÄHHHM, wo ist da die Logik?

Wenn das nicht mal eine Sachbearbeiterin im JC berücksichtig, dann stufe ich sie eiskalt als INKOMPETENT ein.

0
@TesslaBoy

Decken die 165€ deinen Bedarf?

Eben!

ÄÄHHHM, wo ist da die Logik?

Du erkennst möglicherweise dann die Logik, wenn du bereit bist, dich auf kurzfristige Ausschreibungen zu bewerben, in denen du von einer Woche auf die nächste anfangen kannst. Hey .. es gibt sogar Tagesjob-Börsen.

Ich unterstelle mal zwei Sachen: du möchtest erstens die zwei Monate möglichst lau abhängen und dein Vermittler hat zweitens genau das erkannt. Das ist ziemlich kompetent .. im übrigen ist der Studienwunsch ja tatsächlich nicht mehr als ein Wunsch, solange keine Immatrikulation erfolgt ist. Und bloße Wünsche interessieren das Amt nicht.

0
@VirtualSelf

Ich bekomme Jobangebote, die sich an bürokaufännische Tätigkeiten lehnen, da ich in diesem Bereich einen Kaufamann habe. Das sind keine Jobangebote, die man, wie bei einem Lagerarbeiter, ohne weitere Einführung, ableisten kann.

Alleine die Einarbeitung, Vorstellung ect. dauert länger als mein Aufenthalt in dieser Stadt.

Stell' mich nicht dar, als wäre ich zu dumm mich über Wasser zuhalten, du Vogel. Wenn man keine Ahnung hat, einfach Kommentar sparen. Aber ich merke schon, dass es immer Konsorten wie dich in Foren gibt, die zu jedem und alles ihren Senf dazu geben. PROST!

Ps.: NC freier Studiengang. Immatrikulation ist gesichert und des Weiteren muss ich ab August wegziehen, damit ich pünktlich im September beginnen kann.

0
@TesslaBoy

Das Schöne ist: im Alg2 darfst du JEDEN zumutbaren Job annehmen; gibt auch keinen Berufsschutz o.ä..
Wenn du also 8 Wochen in Vertretung Vollzeit Toiletten sauber scheuerst, dann ist das aus JC-Sicht vollkommen in Ordnung.
Nochmals: solange du keine Matrikelnummer hast, bist du aus JC-Sicht eine Möchtegernstudent; das ist zum einen natürlich eine Funktion des NC, zum anderen aber auch deiner Möglichkeit, einfach jederzeit abzuspringen /z.B. wenn du einen Job findest, der dich voll antörnt) .. was glaubst du, wieviele Studenten ihren Platz nicht antreten.

Wie gesagt: die Organisation deines Umzuges interessiert das Amt nicht, zumal der Vorlesungsbeginnn ja in der Regel nicht am ersten Tag des offiziellen Semesters ist.

1
@VirtualSelf

So, um jetzt mal abschließend ein Résumé zu geben:

Ich habe mich mit meiner richtigen Sachbearbeitrein unterhalten und sie sagte mir zu, dass die Bewerbung für ein Studium auch Bemühungen sind, um aus dem Arbeitslosenleben raus zu kommen. Das JC fordert die Eingangsbestätigungen der Bewerbungen ein und lässt den Fall bis zum Wintersemster ruhen. Falls ich aus unersichtlichen Gründen nicht mein Studium antreten kann, soll ich mich dort melden und dann sieht man weiter.

Zitat: "Wir wollen Ihnen nicht im Bewerbungsverfahren und der zukünftlichen Entwicklung im wege stehen."

Geht doch! ... :)

0

Was möchtest Du wissen?