ALG 2 Einspruch Abendgymnasium

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Einen Anspruch auf ALG 2 hat jeder, der erwerbslos ist und dem Arbeitsmarkt zur Verfügung steht.

Wenn Du einen Job hast, vielleicht hast Du ja sogar Anspruch auf ALG 1? Ist das ein sozialversicherungspflichtiger Job? Hast Du in den letzten 2 Jahren insgesamt 12 Monate lang sozialversicherungspflichtig gearbeitet?

Wenn Du beide Fragen mit "Ja" beantworten kannst, hast Du mit großer Wahrscheinlichkeit Anspruch auf ALG 1... kann aber zu einer Sperre kommen, wenn Du selber kündigst (Abendgymnasium ist kein anerkannter Grund!).

Bzgl. Bafög ist das nicht ganz richtig... es kommt auf den Abschluss an. Für Abi (egal ob Voll oder Fach) gibt es in der Regel Bafög ab dem 1. Tag (war bei mir auch so).

Für ALG 2 musst Du dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen und Du kannst ALG 2 nur bekommen, wenn Bafög definitiv abgelehnt wurde (Du musst es also so oder so beantragen, denn nur mit der Ablehnung kannst Du ALG 2 beantragen). Und dann musst Du wirklich Abends zur Schule und musst ggf. Vormittags arbeiten, auch "1 -Jobs", Maßnahmen usw. machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Carlystern 28.05.2013, 21:20

Nein Bafög gibt es nur die letzten drei Semester auf dem Abendgymnasium. Was ab 1. Tag gleich mit Bafög gefördert wird sind Abendhaupt und Abendrealschulen, als auch Kollegs

0

Unter 25 hast Du gar kein Anspruch auf ALG2, da müssen Deine Eltern Unterhalt zahlen.

Ein ABENDgymnasium ist in der Regel dazu da, um dies neben dem Beruf zu absolvieren. Such Dir halt einen anderen Job, der mit den Arbeitszeiten besser passt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Poesie0152 09.04.2013, 10:25

Ja da bin ich definitiv bei aber möchte wie gesagt für den Fall der Fälle gerüstet sein. Hab mir mittlerweile Auskunft beim Amt geholt, aufgrund der besonderen Förderung des Zweiten Bildungswegs besteht ALG2 Anspruch, und da ich mittlerweile seit 6 Jahren nicht mehr bei meinen Eltern wohne und bereits voll berufstätig war, werden meine Eltern auch nicht mehr für Zahlungen herangezogen.

0

Wenn dich die Ausbildung an der Ausübung eines Jobs hindert, gibt es Probleme mit dem Jobcenter. Evtl. bist du dann nciht anspruchsberechtigt oder bekommst regelmäßig Sanktionen, weil du angebotene Stellen nicht annimmst.

Du solltest unbedingt VOR der Kündigung ein Gespräch beim JC vereinbaren. Wenn du einfach so kündigsdt, kannst du schonmal fest mit einer Sperre rechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Poesie0152 21.03.2013, 12:01

Hallo und danke für die schnelle Antwort! Also es ist auf jeden Fall geplant danach in eine Beschäftigung neben dem Abendgymnasium zu gehen...aber es kann sein dass es sich dabei erstmal um einen 18-monatigen Bufdi handeln wird, da ich komplett in den Sozialbereich wechseln will. Bin jetzt Angestellter in der freien Wirtschaft. So kann es sein, dass ich dann aufstocken müsste...

0

Ich hätte da eine Frage:

Warum möchtest du deinen Job für den Besuch eines Abendgymnasiums kündigen?

Arbeitest du im Schichtbetrieb?

Sinnvoller wäre es, sich eine Tätigkeit zu suchen, die man neben dem Besuch der Abendschule ausüben kann.

Ich gehe auch davon aus, dass dir keine Leistungen zustehen, wenn du deine Tätigkeit kündigst.

Ansonsten ist es eine super Idee, sich weiter zu bilden! Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Poesie0152 09.04.2013, 10:28

Habe leider ARbeitszeiten von 6 - 18 Uhr ca. :( Abendgymnasium beginnt bei mir 16:45, hinzu kommt eine halbe Stunde Fahrtweg. Ich bin gerade dabei mir einen anderen Job zu suchen und bin auch recht optimistisch :) Aber will für den Fall der Fälle gerüstet sein.

0

nein., um leistungen zu beziehen musst du auch dem arbeitsmarkt zur verfügunng stehen und das tust du nicht. vorsicht auch bei der kündigung des jobs, das zieht eine sperre mach, also gubt es 3 monate kein geld

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Poesie0152 21.03.2013, 12:10

Es handelt sich wie gesagt um ein Abendgymnasium mit Unterrichtszeiten täglich von ca. 17:30 - 21:00 Uhr. Meiner Meinung nach stehe ich dem Arbeitsmarkt - wenn auch eingeschränkt - zur Verfügung und ich plane definitiv auch, etwas zu machen. Aber ich möchte eben allen Eventualitäten vorbeugen... Mit meinem jetzigen Job sind diese Schulzeiten aber leider nicht vereinbar.

0
Carlystern 21.03.2013, 21:06

Man steht dem Arbeitsmarkt bei einemBesuch des Abendgmnasiums zur Verfügung. Selbst wenn man den Nachmittagsunterricht besuchen würde.

0
sigridelisabeth 21.03.2013, 22:10
@Carlystern

er kann doch nicht sagen er kann und will arbeiten unjd gleichzeit will er seinen jetzigen job hinschmeißen. da beisst sich die katze doch in den schwanz

0

In dem Fall besteht ÜBERHAUPT kein Anspruch auf Transferleistungen nach SGBII.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?