Wie ist das mit ALG 2 bzw. der Versicherung bei einer verheirateten Studentin?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Was bedeutet zwei 400 € ?

Was verdient dein dann Mann an Brutto und Netto ?

Was zahlt ihr an KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) ohne Abschlag für den Haushaltsstrom ?

Ist dein dann Mann privat oder gesetzlich versichert,denn nur bei einer gesetzlichen Versicherung würde eine Familienversicherung zumindest erst mal möglich sein ?

Denn normalerweise hat dein dann Mann ja Anspruch auf ALG - 1,wenn er seinen Job min. 1 Jahr ( 360 Tage ) hatte,dann stünden ihm 6 Monate = 180 Tage zu und bei 2 Jahren würden es 360 Tage sein.

Nur wenn ihr dann keinen Anspruch mehr auf ALG - 2 hättet könntest du dann nach der Heirat über deinen Mann mitversichert werden,wenn er in einer gesetzlichen KV - ist.

Denn im ALG - 2 gibt es ab dem 01.01.2016 ab dem 15 Lebensjahr keine Familienversicherung mehr,denn ab da gilt man als arbeitsfähige Person.

Anspruch auf ALG - 2 für dich würde erst bestehen,wenn du dann dem Arbeitsmarkt auch wieder zur Verfügung stehen würdest.

Also müsstest du dich dann in diesen Monaten selber versichern,weil du noch keinen Anspruch auf Leistungen hättest,dass geht aus § 7 Abs. 5 SGB - ll hervor,wenn nicht eine Ausnahme des § 7 Abs. 6 SGB - ll greifen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von glasengel
19.03.2016, 14:40

Hallo,

danke für die Antworten - ich gehe auf deine Fragen ein.

1)Zwei 400 Euro Jobs war schlecht ausgedrückt, der eine Betrag erfolgt durch eine Redaktionstätigkeit (Selbstständig/Honorartätigkeit) und der andere ist ein tatsächlicher 400 Euro Job. Mir ging es nur um die monatliche Einnahme aus zwei Berufen von ca. 800 Euro.

2) Der Mann verdient 685 Euro Netto, 850 Brutto. Bevor dem Zusammenziehen auf 01.02.2016 bezog er deswegen schon ALG 2.

3)Ungefähr 460 Euro Warmmiete ohne Strom

4) Er ist in der gesetzlichen KV

5)Glaube nicht, dass er ALG1 berechtigt ist - zwar seit über einem Jahr angestellt, aber eine sozialversicherungspflichtige Teilzeitstelle und dadurch war er bis 01.02.2016 in der ALG2 Aufstockung

Die anderen 4 Abschnitte, welche du schreibst, verstehe ich nicht richtig. Wie sieht es nun in unserem Fall aus ?

Wenn ich dich richtig verstehe, müssten die drei Monate die Familienversicherung selber getragen werden und die Miete würde vom ALG 2 Amt nur zur Hälfte getragen werden, oder ?

Würden andererseits die 800 Euro Nettogesamtlohn in die ALG2 Berechnung des Mannes berücksichtigt werden und wie würde das ungefähr aussehen ? Hälfte der Miete (230 Euro) und Versicherung (160 Euro) würden doch summiert werden, oder ?

Danke dir ! ! !

0

Eheleute bilden auf jeden Fall eine Bedarfsgemeinschaft. Sobald der Studentenstatus nicht mehr gegeben ist, sind die beiden 400 € Jobs sozialversicherungspflichtig.

Für die korrekte Entrichtung der Beiträge sind dann BEIDE Arbeitgeber in voller Höhe haftbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Die Frau kann frühestens ab der Exmatrikulation AGL 2 erhalten, wenn sie bis dahin nicht berufstätig ist. Es gibt keinen erkennbaren Grund, warum sie das nicht sein sollte !

2. Ich nehme an, dass es sich um die KV handelt. Wenn die Frau ab der Heirat familienmitversichert ist, dann bleibt es beim ALG - Bezug des Mannes auch dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 Studentin hat das 14 Fachsemester schon überschritten und zahlt dadurch schon länger eine freiwilligen Versicherung von 160 Euro.

Warum ist die Studentin nicht in der Krankenversicherung der Studenten mit einem mtl. KV-Beitrag mit ca. 85 € ? Oder arbeitet sie mehr als 20 Std. die Woche neben ihrem Studium ?

 und neben ihrem Studium besitzt sie zwei 400 Euro

Was darf man darunter verstehen ?

 die Exmatrikulation erfolgt am 31.08.2016.

Also in der Zukunft.

 Mit ihrem Freund geht sie den Bund der Ehe am 01.04.2016 ein und ist dadurch mit ihrem zukünftigen Mann mitversichert.

Kann man aus dem Text nicht erkennen. Wie ist denn der Zukünftige überhaupt versichert ? in der PKV oder GKV ?

 Es wäre nun wichtig zu wissen, was alles passieren würde, wenn ihr Mann ab 01.06.2016 ALG2 bekommen würde

Dies kann man auf Grund der fehlenden Informationen nicht erkennen.

Zumindest muss sich der Zukünftige in seiner Krankenversicherung GKV oder PKV weiter versichern.

Und wie schon geschrieben, ist noch nicht erkennbar, ob die Studentin bei ihm mitversichert werden kann.

Nach einer Beendigung eines Studiums sucht man sich normaler weise eine Arbeitsstelle.  Hat man daran schon gedacht ?

Gruß N.U.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?