ALG 1 sperrfrist trotz neuer ausbildung ende des jahres?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nö, das stimmt so nicht. Es müssen schon Triftige Gründe für die Kündigung vorliegen. Dann kommt man Eventuell um die Sperre. Ansonsten ist das Ermessen des Amtes.

Schick mir Bitte den Link, in dem Du das gelesen hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das stimmt so nicht. Bestimmt wird dir eine Sperre von 12 Wochen auferlegt, in der du keine Leistungen des Arbeitsamtes erhalten kannst. Auch bist du dann in den letzen 8 Wochen der Sperrfrist nicht krankenversichert. Bis zum Beginn einer neuen Beschäftigung (auch Ausbildung) könntest du Arbeitslosengeld 1 bekommen, wenn du die Voraussetzungen dafür erfüllst (zB Mindestbeschäftigungszeit).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo hast Du das denn gelesen? Ein Aufhebungsvertrag kommt einer eigenen Kündigung gleich und zieht eine Sperre nach sich. Du bist ja selbst für Deine Arbeitslosigkeit verantwortlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stimmt leider nicht...Sperrzeiten tritt trotzdem ein :-(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?