ALG 1 Sperre wegen unentschuldigtem Fehlen im Arbeitsamt?

4 Antworten

Falls in den Einladungsschreiben tatsächlich nirgendwo stand, dass bei unentschuldigtem Fernbleiben eine Sperrzeit eintritt (d.h. wenn keine Rechtsfolgenbelehrung erfolgt ist), dann wäre eine Sperrzeit nicht zulässig. Ich halte es aber für unwahrscheinlich, dass dieser Hinweis wirklich fehlte, weil die Einladungen automatisiert versendet werden. Meistens steht die Rechtsfolgenbelehrung auf der Rückseite des Einladungsschreibens.

Ob eine Sperrzeit wirklich der Grund für die ausgebliebene Zahlung ist, kann dir hier aber niemand sagen. Da musst du bei der Arbeitsagentur nachfragen.

Davon kannst du ausgehen.

...und WARUM bist du nicht hingegangen?

Was passiert, wenn ich nicht zu Arbeitsamt Terminen hingehe?

Bin kein Hatz 4 empfänger und will es auch nicht

...zur Frage

Krieg ich dann noch Geld (AG)?

Ich habe vom Arbeitsamt einen Eingliederungsseminar zugeteilt bekommen meine Frage ist nun wenn ich dort nicht hingehe ubd meine Arbeitslosengeld gesperrt wird und ich aber nach 2Tagen einen neuen job gefunden habe aber dann nach nen paar Monaten wieder arbeitslos werden sollte ob die Sperre dann immer noch gilt oder  ab dann wo das Geld gesperrt wurde hoffe man konnte es verstehen

...zur Frage

Darf man während der 12 Wochen Sperrzeit vom Arbeitsamt arbeiten?

Also ich habe zum 31.07 gekündigt, mich arbeitssuchend gemeldet und habe mit einer 12wöchigen ALG-I Sperre zu rechnen. Was mir noch bleibt ist mir mein 400,- Euro Job. Wenn ich jetzt zum 01.08 ALG-I beantrage läuft ja die Sperrzeit an! Am 03.08 beginne ich einen neuen (auf zwei Monaten) befristeten Vollzeitjob! Frage: Läuft die Sperrzeit parallel zu meinem neuen Job ab, so dass ich dann nach 12 Wochen mein ALG-I bekomme und in der zwischenzeit in meinen 400,- Job und den befristeten Job geld verdienen kann? Schließlich brauch ich ja auch was zum essen!

...zur Frage

Termine beim Arbeitsamt in der Sperrzeit?

Habe eine Sperre beim Arbeitsamt von 6 Wochen. Habe ich während dieser Zeit Termine beim Arbeitsamt oder bin ich vor denen sicher in der Zeit ?

...zur Frage

Arbeitslosengeld I beantragen und später wieder abmelden, möglich?

Hallo,

ich bin nun seit einer Woche arbeitslos, habe aber noch kein ALG I beantragt, das mir jetzt für ein Jahr zustehen würde.

Als ich das letzte Mal arbeitslos war, habe ich mich nicht beim Arbeitsamt gemeldet, da ich sowieso eine Sperre bekommen hätte (habe von selber gekündigt) und da ich für drei Monate später schon eine feste Stelle hatte. Da war ich dann über meinen Mann familienversichert - aber habe eben auch keine Leistungen erhalten.

Nun würde ich gerne mein ALG I beantragen. Nur hab ich da jetzt mehrere Fragen zu:

  1. Bekommt man das ALG I, unabhängig davon ob man Jobangebote auch mal ablehnt oder kriegt man dann auch irgendwann eine Sperre, wenn man zu viele Jobs abgelehnt hat? Nicht, dass ich das vor habe, aber ich kenne das Arbeitsamt leider dafür, dass ich viele bescheuerte Angebote bekommen habe oder Minijobs wo man dann 40km fahren muss etc.

  2. Ich befinde mich zurzeit in psychologischer Behandlung. Wenn ich merke, dass mir der Druck vom Arbeitsamt zu viel wird, kann ich mich dann dort auch wieder "abmelden" und mich über meinen Mann familienversichern lassen? (Würde beinhalten, dass ich auch keine Leistungen mehr bekomme, aber das würde ich dann in Kauf nehmen)

Ich bin für eure sachlichen Antworten sehr dankbar.

...zur Frage

Aufhebungsvertrag krankheitsbedingt Sperre beim Arbeitsamt?

zu meiner frage... Ich wollt fragen ob bei einem Krankheitsbedingten Aufhebungsvertrag eine Sperrzeit beim Arbeitsamt ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?