ALG 1 nach überbetr. Ausbildung

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Leg Widerspruch ein mit der Begründung, dass bei gleichgelagerten Fällen anders gerechnet wurde ..

das BAB spielt übrigens bei der Berechnung keine Rolle ...

und Du solltest nochmal schauen für welchen Zeitraum die 111,00 Euro sind .... ist das evtl. nur für ein paar Tage???

wichtig ist der tägliche Leistungssatz, den multipliziert man mit 30 - das ergibt die monatliche Auszahlung (für volle Monate)

Ohne zu wissen,was du an Brutto und Nettoeinkommen hattest und was genau in deinem Bescheid geschrieben steht,kann man nicht sehr viel dazu sagen !!! Auf den ersten Blick,kommt es mir sehr wenig vor,aber ich weis ja auch nicht,ab wann dir ALG - 1 zugestanden hat.Wenn du nur Anteilig ALG - 1 bekommen hast,also nur für ein paar Tage,kann das schon stimmen,ausschlaggebend ist,wie viel du Tagessatz bekommst,das steht in deinem Bescheid.

Der Bescheid ist noch nicht mal da, habe es auf meinem Kontoauszug gesehen. Ich bin seit 7.8 fertig und daheim. Wäre es nur für paar tage, , würde ich mich nicht aufregen. Brutto kann ich nicht mal sagen, da wir azubis über so ein Fond bezahlt wurden, von der sab Bank. Und da wurde uns immer nur auf dem lohnzettel gesagt, 195€ (3.lehrjahr). Mehr stand da nicht. Habe der MA im AA geglaubt, als sie meinte, es wird fiktiv berechnet. Ich bin morgen früh im AA und halte euch auf dem laufenden ;)

0
@mojo217

Du schreibst ja,das du gut BAB - bekommen hast,nur leider zählt dein erhaltenes BAB - nicht,wenn es um die Berechnung deines ALG - 1 Anspruchs geht !!! Wenn du wirklich nicht mehr als 195 € im 3 Lehrjahr bekommen hast,wird die Berechnung zu 90 % stimmen.Dann kannst du nur einen Antrag auf eine Aufstockung im Jobcenter stellen,du bekommst dann deine angemessenen Kosten für deine Unterkunft und Heizung gezahlt und die Differenz von deinem gezahlten ALG -1,bis zur Höhe deines dir zustehenden Regelsatzes,der dir bei ALG - 2 zustehen würde.

0

Was möchtest Du wissen?