Alg 1 für kurzen Zeitraum beantragen?

4 Antworten

Wenn du dich nicht rechtzeitig gemeldet hast,steht dir sicher erst einmal eine Sperre wegen Meldeversäumnis bevor,wenn du Anspruch auf ALG - 1 haben solltest !

Ich würde mich sehr schnell arbeitslos melden und das persönlich,denn sonst sieht es mit deinem KK - Beitrag auch schlecht aus,den müsstest du dann unter Umständen selber zahlen,wenn nach der Arbeitslosigkeit mehr als 4 Wochen vergehen,bevor du dich meldest bzw.wieder eine versicherungspflichtige Beschäftigung hast.

Auch wenn du eine Ausbildung beginnen möchtest ( falls du noch keine abgeschlossene hast ),wirst du eine evtl.Ortsabwesenheit vorher mit deinem SB - klären müssen,denn es muss in der Regel immer ein zumindest formloser Antrag erfolgen und der muss bewilligt werden.

Außerdem stünden dir selbst dann pro Jahr nur 21 Tage zu,die dir dann auch gezahlt würden.

Ist es möglich, falls ich beschließe, für4 Wochen zu verreisen, vorzeitig das "ALG1 Verhältnis" zu kündigen? 

MfG

0
@Jfwribd

Sicher ist das möglich,du musst dann aber bedenken das du dann nach 4 Wochen deinen KV - Beitrag selber zahlen musst,wenn du nach Abmeldung vom ALG - 1 nicht innerhalb von 4 Wochen wieder eine versicherungspflichtige Beschäftigung aufnimmst !

Da kämen dann im Monat um die 170 € auf dich zu.

0

Du bekommst nur ALG 1, wenn du auch dem Arbeitsmarkt zur Vegügung stehst. Du bist dann quasi beim Jobcenter "angestellt" und darfst selbstverständlich nicht einfach so ohne weiteres in Urlaub fahren.

Bei Bezug von ALG I ist man bei der Agentur für Arbeit und nicht beim Jobcenter "angestellt".

0

Agentur für Arbeit !

0


Kann ich einfach so verreisen?

Das kannst du nicht! Du mußt es mit der Agentur für Arbeit absprechen! Soweit mir bekannt ist, kannst du maximal 3 Wochen im Jahr ortsabwesend sein!

Du solltest dich aber auf jeden Fall beim Amt melden, schon alleine wegen der Krankenversicherung!

Vereinfachen wir es mal auf grundlegende Antragspflicht zur geplanten Ortsabwesenheit . 😉

0

Was möchtest Du wissen?