ALG 1 450 € Basis

3 Antworten

HALLO Du und Deine Frau können Wohngeld beantragen.Würde ich diesen Monat noch machen,da der ´Monat zählt,in dem man den Antrag ausfüllt.Das wäre in diesem Fall noch der März.Arbeitslosengeld wird es nicht geben da Du nicht Arbeitslos bist.Denn so wie ich das richtig verstanden habe,verdienst Du 450,00€.Als 2. besteht die Möglichkeit ALG II zu bekommen,würde ich persönlich nicht unbedingt versuchen.Wohngeld ist in den meisten Fällen besser.Du musst Dich beraten lassen,was am besten für die Familie ist.Hoffe das Dir erstmal geholfen ist.

Ja das ist sehr hilfreich, nur das Problem ist wir leben Im (Großen) Elternhaus und haben somit keinen Mietvertrag, wie ist es da mit Wohngeld ? Und mein Minijob ist an vier Sammstagen á 2,5 h, so komm ich auf 10 h im Monat (Im alten Betrieb) daher auch der gute Stundenlohn ;) , wenn ich unter 15 h liege gilt es als AL.

0

Wenn Ihr im Elternhaus wohnt ist immer ein Mietvertrag sinnvoll.Mit einem Kind stehen Euch bis 75 Quadratmeter zu.Gerade weil man diesen für die Ämter braucht um die anteilige Miete und Euer Einkommen zu berechnen.

0

Hallo,

je nachdem, wer das Kind bislang auf der Steuerkarte hatte, werden es entweder 60 oder 68% vom bisherigen Netto - Durchschnittslohn an ALG I. Der 450€ - Job wird bis auf einen Freibetrag von 165 € komplett auf das ALG I angerechnet. Beddeutet: Bekommst Du z.B. 400 € von diesem Job als Lohn, wird das ALG I um 235€ gekürzt.

mfg

Parhalia

65% ungefähr, bloß es gibt da durch aus abweichungen hatte in meinen früheren job auch ca 1500 und alg1 dann so 900

haja aber wen man sich doch nur noch auf 450 € Jobs runterstufft gibt's doch auch wieder Kürzungen wie der Berater mir das heute erklärt hat

0

Was möchtest Du wissen?