Alg 1 - Sperrzeit / Widerspruch einlegen, aber was soll ich schreiben?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ja aber ich musste umziehen , da ich keine Wohnung mehr hatte .Ich versteh den Sinn nicht, hätte ich mit meinem Chef eine Aufhebung meines Vertrages vereinbart , wäre es nicht so gewesen . Aber soweit denkt man nicht. Den ob Kündigung oder Aufhebung , ich hab keinen Job zu dem Zeitpunkt gehabt.Ich hab ja nicht gekündigt , weil ich keine Lust mehr zu Arbeiten hatte oder weil es mir Spaß macht einfach so umzuziehen ohne einen Job zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Prinzip ist gedacht, dass nur Menschen ALG erhalten, die unverschuldet arbeitslos wurden. Bei einer eigenen Kündigung erhält man immer eine Sperre, die nur dann aufgehoben wird, wenn es einem aufgrund der Situation AM ARBEITSPLATZ nicht weiter zugemutet werden kann, die Stelle zu behalten (Gründe wären: Mobbing, sexuelle Belästigung, Nichteinhalten der arbeitsvertraglichen Vereinbarungen, keine Lohnzahlungen, etc.)

Dein Umzug zählt nicht zu der Kategorie. Deshalb ist die Sperre völlig legitim.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?