alfa romeo mito - ja nein?

1 Antwort

Zunächst einmal ist der schlechte Ruf von Alfa überholt seitdem sie FIAT unterstehen. Ein modernes Auto kann problemlos 100-150.000 Kilometer abspulen, sofern es keine Wartungs oder Reperaturverschleppung gibt. Unser VW (hat auch nicht den besten Ruf) spulte beim Vorbesitzer in zwei Jahren 91.000km ab, und läuft bis auf Routinesachen (Reifen, Bremsen, etc.) problemlos mit mittlerweile 120.000km.

Der Mito ist technisch ein Fiat Punto, und die sind nicht für spezielle Probleme bekannt. Einzig im Innenraum können sich Softlacke mit der Zeit lösen, das sieht dann nicht schön aus. Die einzige Schwäche des Mito hat der 95 PS-Motor nicht, denn das wäre der hohe Verschleiß der Vorderräder bei leistungsstärkeren Modellen.

Es ist also eine reine Frage der Pflege und ob man mit den Optikschwächen (Softlacke, geknautschte Sitzwangen, usw) leben kann.

Was möchtest Du wissen?