Alfa romeo gt als erstes Auto?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Alfas sind in der Haltung zu teuer. Zahnriemen usw. kosten wesentlich mehr, sie sind allgemein sehr anfällig bezüglich der Elektronik und sind nicht gerade spritsparend. Für 5000 kannste dir auch einen Gold zulegen, kann auch n GTI sein, wenn du unbedingt etwas mehr Leistung willst, aber mach nicht den Fehler dir einen Italiener zu beginn zuzulegen

Ja, ich habe jede Menge Erfahrung mit Alfa. Insgesamt hatte 2x den 156 zuletzt den 166 und ne zeit lang bin ich den GTV gefahren. Ich hatte nur mit einem Alfa 156 1.8 relativ wenig Probleme. Mir hat immer das Design gefallen aber ich würde mir keinen mehr kaufen und wenn dann, gepflegt mit wenig KM. Von der Leistung her finde ich einen 1.8er nicht zu viel.

Viel power für einen Fahranfänger (sorry, ich weiß, ihr fahrt alle super, aber trotzdem denkt man 10 Jahre später anders drüber - glaubs mir ;-) )

Und Alfas sind schöne Autos, die aber meist unendlich Reparatur- und Wartungsstau haben weil viele Alfafahrer Hungerleider sind, die nix oder nur das nötigste machen.

Mach die Probe aufs exempel und frag mal ob bei dem für 5000 und 130.000 km der Zahnriemen gemacht ist - ich wette, dass nicht und da kannst dann gleich nochmal 1500 drauflegen für die Werkstatt...

1500 für nen Zahnriemen, das ist jetzt nicht Dein Ernst oder? Ich kenn die Karre zwar nicht, aber Zahnriemen und Steuerzeiten einstellen kann so viel nicht kosten...

0
@FuckPayPal

Wenn du wüsstest.... Diffizile, italienische Technik mit Zahnriemen... Mehr braucht man nicht zu sagen.

0

Wenig Geld kann man auch für andere Dinge ausgeben, als für teure Ersatzteile und Werkstattverrechnungssätze...............

alfa?? 890 pro monat?? finger weg! arbeite auf alfa als mechaniker und kenne darum die macken des italieners!

Bloss zu viel Power ausser du hast erfahrung mit Autofahren dann geht es klar...

Was möchtest Du wissen?